04.12.2018

Der Kapitän bleibt
beim Team Vorarlberg

Kapitän Patrick Schelling verlängert bei Team Vorarlberg Santic – Roland Thalmann ebenso weiter im Aufgebot. Colin Stüssi (SUI), Larry Valvasori (LUX) und Daniel Knapp (AUT) neu im Kader!

Die Mannschaft für 2019 nimmt weiter und weiter konkrete Formen an. Die Zusage des Team Kapitäns Patrick Schelling (28/SUI) war megaerfreulich für alle Beteiligten. Schelling geht nun in das bereits vierte Jahr mit der Mannschaft aus Vorarlberg und zeigt sich nach wie bereit für große Aufgaben.

Patrick Schelling mit Blick in Richtung 2019:

„Ich hoffe dass ich an die vergangene, doch sehr erfolgreiche Saison 2018, auch im kommenden Jahr anknüpfen kann. Wenn ich zurückblicke, dann hätte es bei einigen Rennen doch noch besser laufen können. Es waren einige unglückliche Situationen dabei, wie ebenso der eine oder andere Sturz. Ich wurde bei drei großen Rundfahrten Vierter – das macht mich mehr als zuversichtlich für das kommende Jahr und ich weiß was ich dafür tun muss!“

 

Arbeitsbiene Roland Thalmann weiter dabei!

Ein Sieg eines UCI Rennen in der kommenden Saison ist das Ziel und die Ansage von Roland Thalmann (25). Der sympathische und bergfeste Allrounder aus der Schweiz hat beste Voraussetzungen dazu, denn er verfügt über eine sehr gute Rennübersicht und zeigt sich oft im Angriff!

 

Colin Stüssi und Larry Valvasori verstärken Mannschaftsexpress!

Colin Stüssi (25), ebenso Schweizer, war einer der so gesagten Wunschfahrer für 2019! Der Sechstplatzierte der Schweizer Straßenmeisterschaft und der Tour of Almaty UCI 2.1, hatte dieses Jahr zwar nicht die beste Saison beim Team Amore e Vita in Italien – will aber an 2017 anschließen. Immerhin hat er im letzten Jahr an die 300 UCI Punkte eingefahren!

 

Etwas anders die Voraussetzungen des jungen Luxemburgers Larry Valvasori. Der 22jährige war in den vergangenen vier Jahren beim Continental Team Differdange-Losch engagiert und konnte besonders bei schweren Rennen überzeugen. Von diesen Rennen hat das Team im kommenden Jahr einige im Angebot.

 

Top motiviert zeigt sich auch der junge Tiroler Daniel Knapp (22) aus Schwaz. Er war seit Beginn seiner Karriere im benachbarten Team Tirol Cycling und ist bestens ausgebildet. Diese Basis will er nutzen um sich im Team beweisen zu können.

„Ich möchte mich in meiner ersten Saison im Team Vorarlberg Santic als wichtige Stütze etablieren, viele Erfolge mit dem Team feiern, und auch selbst bei hügeligen Rennen Ausrufezeichen setzen!“ -  Daniel Knapp zu seinen neuen Aufgaben

 


Aktuell im vsport liveticker