11.07.2018

Gaismayr auf Rang zehn bester Österreicher

Giovanni Visconti siegt auf vierter Etappe der 70. Int. Österreich Rundfahrt – Der Vorarlberger Daniel Geismayr als bester Österreicher auf Rang zehn – morgen wartet der Mythos Großglockner!

 

Wir schreiben den 10. Juli – es wartete auf die gut 130 Rennfahrer an der vierten Etappe einige weitere Hürden der Alpen. Nach dem Start in der Skimetropole am Fuße des Hahnenkamms in Kithbühel, der Paß Thurn, Felbertauern und die Bergankunft in Prägraten (143 Km – 2819 Höhenmeter).

 

Orrico und Steimle wieder mit Punktegutschriften auf Top Speed Etappe!

Davide Orrico holt am Pass Thurn als Zweiter wieder Punkte in der Bergwertung. Jannik Steimle bei der Sprintwertung in Mittersill. Im Aufstieg zum Felbertauern dann hohes Tempo. Vier Fahrer setzen sich ab und fahren mit nicht allzu großem Vorsprung durch Lienz in Richtung Ziel in Prägraten. Die Spitze wird durch das heranjagende Feld gestellt (Schnitt der Etappe über 44 km/h).

 

Daniel Geismayr holt mit Rang zehn erstes Top Ten Resultat!

Im schweren und schnellen Finale nach Prägraten konnten Gian Friesecke, Davide Orrico und Jannik Steimle die vier Gesamtwertungsbesten des Teams Vorarlberg Santic ganz vorne im Aufstieg „abliefern“. Im Sprint von gut 40 Fahrern eröffnet Geismayr etwas zu früh.

„Heute wäre ein Top fünf Resultat sehr gut möglich gewesen im Bergaufsprint, aber Rang und zehn und bester Österreicher ist auch schon mal was. Aber es hat mir heute voll getaugt wie das Team zusammenarbeitet – wie auch alle Tage davor schon!“ so Daniel nach dem Rennen.

Geismayr, Schelling und Badilatti kommen zeitgleich ins Ziel – Thalmann knapp dahinter.

Visconti holt seinen zweiten Etappensieg vor dem Belgier Wout van Art.

Resultat: https://www.procyclingstats.com/race/tour-of-austria/2018/stage-4

 

Stark – Team Vorarlberg Santic auf Rang zwei in der Mannschaftswertung!

Teamwertung: https://www.procyclingstats.com/race/tour-of-austria/2018/stage-4-teams

 

Das Dach der Tour  „Bergankunft am Großglockner“ kurz und knackig!

……..und weiter geht’s berghoch! Morgen die kürzeste aber zugleich auch einer der spannendsten Etappe der Tour – es wartet der Mythos Großglockner. Start 11 Uhr in Matrei über den Felbertauern – Zell am See und hinauf zum Fuscher Törl auf 2428 über Meer.

https://www.oesterreich-rundfahrt.at/etappen/5etappe

 

So geht es weiter:

11. Juli Matrei – Großglockner                  92,2 Km – 2763 HM

12. Juli Knittelfeld – Wenigzell                  167,4 Km – 3621 HM

13. Juli Waidhofen/Ybbs - Sonntagberg  129,3 Km – 3169 HM

14. Juli Scheibbs – Wels                               163,2 Km – 2126 HM

 

Infos unter www.oesterreich-rundfahrt.at

Livestream alpentour.tv/detailsCH/live-die-70-oesterreich-rundfahrt

Liveticker www.radsport-news.com/live/live_97_clear.htm