28.02.2018

Ein Sturz verhinderte Stallaerts Topergebnis

Es will noch nicht - Crash knapp vor Ziel verhindert Spitzenresultat von Joeri Stallaert an der Umag Trophy UCI 1.2 in Kroatien!  Auch Kroatien ist im Moment kein glücklicher Boden für das Team Vorarlberg Santic. Zuerst stürzt Davide Orrico – im hektischen Finale auch Joeri Stallaert in bester Position und Aussicht auf ein Podium. 200 Meter vor dem Ziel in Umag hat es dann den Sprinter in Diensten der Ländle Equipe bei wieder eisigen Temperaturen vom Rad geholt.

Die 30 Teams an diesen Rennen machen diese Prüfungen am Gefrierpunkt zu hektischen Schlachten. Viele Fahrer riskieren einfach zu viel und nehmen so andere Fahrer mit zu Boden. Das war am vergangenen Sonntag beim GP Izola der Fall, wie auch heute auf der 144 Runde mit Start und Ziel in Umag.

Ersten Informationen zufolge sind keine gröberen Verletzungen zu bekunden. Die Mechaniker und Physiotherapeuten haben aber nun alle Hände voll zu tun, um die angeschlagenen Sportler wieder aufzurichten und das geschrotete Material zu tauschen. Das war heute wieder Radrennsport am Limit und leider außer Spesen nichts gewesen!

Kader Team Vorarlberg Santic: Matteo Badilatti, Jannik Steimle, Martin Meiler, Davide Orrico, Gian Friesecke, Patrick Schelling, Joeri Stallaert;

Ergebnis Umag Trophy UCI 1.2:  https://www.procyclingstats.com/race/trofej-umag-umag-trophy/2018/result

Next races: Porec Trophy / SLO UCI 1.2 Samstag 03.03.
GP Lillers / FRA UCI 1.2 Sonntag 04.03.


Aktuell im vsport liveticker