22.08.2017

Starke Leistungen bei der MTB-Jugend-EM

Nach einigen Spezialtrainings ging es für 16 Sportlerinnen und Sportler des Vorarlberger MTB-Nachwuchskader zur Jugend-Europameisterschaft nach Graz-Stattegg, welche vom 14. – 18. August 2017 stattfand.

Kilian Feurstein, Timo Fischer und Ramona Hämmerle (alle RV Dornbirn) sowie Valentina Jopp, Ronja Lampert und Nils Moosbrugger (alle MTB-Team Hohenems) und Lukas Piringer, Luca-Ilija Veljovic und Eva-Maria Wurm (alle ÖAMTC RV DJ's BikeshopSimplon Hard) gingen in der Klasse U15 an den Start.

In der Klasse U17 starteten Desere Harangozo, Sven Hämmerle, Julian Hinder (alle RV Dornbirn) sowie Piper Albrecht, Lea Riem und Laura Wurm (ÖAMTC RV DJ's Bikeshop Simplon Hard) und Tim Greber (MTB Club Montafon).

Bei der Jugend-EM waren insgesamt 420 MountainbikerInnen aus 21 Nationen am Start. Gesamt 142 Teams (davon 4 Nationalteams und 10 Regionalteams aus Österreich) mit 275 Burschen und 145 Mädchen in den U15- und U17-Klassen.
Bei der 5-tägigen Veranstaltung brachten die täglichen Belastungen und das überaus hohe Niveau die Sportler an ihre Grenzen.
 
An den ersten beiden Tagen mussten die Sportler ein kurzes Team-Zeitfahren (Team Time Trial) und einen Staffelbewerb (Team Relay) bestreiten. Gestartet wurde in Dreierteams mit jeweils mindestens einem Mädchen. Von Tag drei bis fünf wurden die Einzelbewerbe abgehalten: MTB Combined (Kombination Technik und XCO), XC-XLarge (Marathon) und Cross Country (XCO). Für die Gesamtwertung werden diese drei Ergebnisse plus die Platzierung beim Team Relay addiert.

Der RV-Dornbirnfahrer Kilian Feurstein durfte aufgrund seiner bisherigen sportlichen Saisonleistungen für das Nationalteam „Austria 2“ starten. Er konnte mit seinem Team im Team Relay gleich den tollen 10. Rang erzielen. In den anschließenden Bewerben brachte er mit enormem Kampfgeist und Nervenstärke konstant gute Leistungen. Somit war er in der Gesamtwertung als 19.er der drittbeste Österreicher. In der abschließenden Teamwertung wurde er mit seinem Team sogar sensationell 5.-bestes Team!

Die weiteren StarterInnen hatten im international sehr hohen Niveau ebenfalls eine harte Woche, zeigten aber stets beherzten Einsatz und Freude am MTB-Sport und mussten sich großteils im Mittelfeld geschlagen geben. Besonders aber Valentina Jopp erzielte bereits als Jahrgangjüngere glanzvolle Leistungen!

Die Ergebnisse der Vorarlberger im Überblick:
 
     Team Relay    MTB
Combined    XC-XL    XCO    Overall
U15m (ges. 121)                    
Kilian Feurstein    10.    16.    29.    24.    19.
Timo Fischer    28.    92.    78.    80.    80.
Nils Moosbrugger    45.    111.    79.    87.    91.
Luca-Ilija Veljoviv    52.    109.    96.    90.    97.
Lukas Piringer    52.    98.    104.    103.    99.
                     
U15w (ges. 65)                    
Valentina Jopp    45.    15.    27.    30.    28.
Eva-Maria Wurm    52.    26.    38.    34.    38.
Ramona Hämmerle    47.    35.    53.    48.    46.
Ronja Lampert    28.    30.    51.    63.    62.
                     
U17m (ges. 154)                    
Tim Greber    70.    117.    74.    82.    98.
Piper Albrecht    73.    50.    118.    114.    102.
Julian Hinder    70.    132.    146.    128.    132.
Sven Hämmerle    52.    118.    135.    147.    151.
                     
U17w (ges. 80)                    
Lea Riem    73.    54.    57.    57.    59.
Desere Harangozo    70.    65.    67.    63.    64.
Laura Wurm    73.    40.    47.    73.    71.
 

Ergebnisse und Infos: www.bike09.at


Aktuell im vsport liveticker