12.05.2017

Luzern und Erzgebirge als nächste Stationen

Weiter geht’s im Programm für das Team Vorarlberg beim GP Luzern in der Schweiz, sowie bei der 38. Erzgebirgsrundfahrt in Chemnitz!  

Sechs Mann hoch werden für das Team Vorarlberg beim traditionellen GP Luzern am Start stehen. Das auf schmalen Straßen, technisch anspruchsvolle Rennen über 122 Kilometer mit Start und Ziel in Pfaffnau bietet sich als idealer „Renneffekt“ für die Fahrer nach dem superharten GP Lugano an. Aber natürlich auch für die Vorbelastung zur nächsten Rundfahrt (Paris – Aras UCI 2.2 // 19.-21.05.). Patrick Schelling, Gian Friesecke, Patrick Jäger, aber auch die anderen Team Vorarlberg Cracks sollten für ein Top Resultat gut sein!

Kader Team Vorarlberg:  Patrick Schelling, Manuel Bosch, Gian Friesecke, Maximilian Hammerle, Patrick Jäger, Thery Schir;

Informationen zum Rennen: www.gp-luzern.ch

Meiler „Brothers“ bei der 38. Erzgebirgsrundfahrt im Einsatz!

Martin und Lukas Meiler haben die Starterlaubnis für das schwerste deutsche Bundesliga Rennen erhalten und vertreten somit die Team Farben im Osten Deutschlands am kommenden Sonntag. Die 38. Austragung der Erzgebirgsrundfahrt hat es wahrlich in sich und der Schwerpunkt liegt im Wort „Gebirge“. Fast 4000 Höhenmeter zieren diese schwere Runde über 165 Kilometer. Nachdem Lukas Meiler als 37. den GP Lugano UCI 1.HC am vergangenen Sonntag beenden konnte, sollte in Chemnitz ein weiterer Schritt möglich sein.

 

Informationen zum Rennen: https://www.rad-net.de/modules.php?name=Ausschreibung&menuid=288&pgID_Veranstaltung=2&ID_Veranstaltung=28082&mode=ascr_detail&typ=i