13.04.2017

Der Asphalt tut auch in Frankreich weh

Es kommen wieder bessere Tage als dieser! Patrick Schelling stürzt schwer an zweiter Etappe der Tour de Loir et Cher UCI 2.2 – ist aber weiterhin im Rennen!

Das war anders gedacht heute am zweiten Abschnitt der Tour de Loir et Cher über 184 Kilometer. Bis 15 KM vor dem Ziel verläuft alles planmäßig. In den Vorbereitungen zum Massensprint dann der verhängnisvolle Sturz in welchen auch Vorjahressieger Patrick Schelling verwickelt wird und zu Boden musste. Der Focus den Anschluss wieder herzustellen um keine Zeit zu verlieren war wichtiger als ein vermeintliches Resultat heute.

Wie es um Schelling steht ist noch nicht ganz klar, aber das Team ist guter Dinge morgen vollzählig die dritte und längste Etappe über 211 Kilometer in Angriff nehmen zu können. Hier wird das Team zum Angriff blasen um eine Korrektur anbringen zu können! Auch solche dunkle Tage gehören zum Radsport!

Stage 1 - Blois › Mont-Près-Chambord (154.5k)

Stage 2 - La Ferté-Imbault › Vernoe-en-Sologne (184k)

Stage 3 - Savigny-sur-Braye › Vendôme (211k)

Stage 4 - Mantrichard › Mantrichard (142.5k)

Stage 5 - Blois › Blois (97.5k)

Infos zum Rennen: www.tourduloiretcher.fr

Kader Team Vorarlberg - Frankreich: Patrick Schelling, Thery Schir, Fabian Lienhard, Reinier Honig, Francesc Zurita, Patrick Jäger;


Aktuell im vsport liveticker