06.12.2016

Nicolas Winter beendet seine Profikarriere

Mit diesem Schreiben verabschiedet sich Nicolas Winter vom Profiradsport

Liebe Freunde, Bekannte, Sponsoren und Gönner!

Nach sieben Jahren als Profi wechsle ich die Fronten. Doch einmal mit dem Rad Virus infiziert, bleibt man diesem Metier natürlich treu ergeben. Mir wurde ein einmaliges, unausschlagbares Angebot unterbreitet, für die Cycling Emotion AG in Liestal BL, ein im Aufwind befindliches Radsportunternehmen, im Verkauf und Marketing Bereich mitzuwirken und etwas Neues aufzubauen, was mir für die Zukunft eine persönliche Perspektive und eine finanzielle Sicherheit bietet. Zudem werde ich Studiengänge in Richtung weiterführender Wirtschaft und Sportmanagement belegen. Ich freue mich riesig auf die neuen Herausforderungen in meinem Leben. 

Der taffe Radsport hat mich «Beissen», Risiken einzuschätzen und Menschenkenntnis gelehrt. Vorwiegend positive, aber auch negative Erfahrungen haben mich reif werden lassen und charakterlich geformt. Ich bin dankbar für alles. Vor allem für die Genesung von den Wirbelverletzungen nach meinem unverschuldeten Sturz an der Mittelmeerrundfahrt in Frankreich anfangs 2016.

Ein grosses Dankeschön auch an alle, die mich in der Zeit als Profi begleitet, an mich geglaubt und unterstützt haben, insbesondere Thomas und Johannes Kofler und dem Team Vorarlberg während der letzten drei Jahre und natürlich meiner besonderen Familie, die mich seit meiner Kindheit, meinen «Spleen» hat leben lassen.


Bekanntlich sieht man sich ja immer mindestens zweimal im Leben. Also dann, bis bald und auf Wiedersehen.


Euer Nicolas Winter


Aktuell im vsport liveticker