20.08.2018

Schelling in Ungarn-Rundfahrt als Vierter

Team Vorarlberg Santic - „Sekundenkrimi“ auf der fünften Etappe der 39. Tour du Hongrie UCI 2.1 – Patrick Schelling in der Gesamtwertung auf Rang vier!

 

Bereits vor dem Start zur fünften und letzte Etappe der 39. Tour du Hongrie UCI 2.1 über 128 Kilometer von Kazincbarcika nach Kazincbarcika war klar, dass es heute ein anstrengender Renntag werden wird. In der Gesamtwertung war alles noch offen bei den Plätzen zwei bis vier.

 

Während der ganzen Etappe ist es immer wieder zu kleineren Fluchtgruppen gekommen welche jedoch immer wieder vom Team CCC Sprandi gestellt wurden. Bei den div. Zwischensprints haben die Fahrer des Team Vorarlberg Santic versucht den Mitkonkurrenten die Bonussekunden streitig zu machen.

 

Patrick Schelling virtuell auf dem Podium bis knapp vor dem Ziel!

Bis kurz vor dem Ziel war die Welt noch in Ordnung und alles hat nach einem Podiumsplatz ausgesehen. Der Belgische Sprinter des Team Vorarlberg Santic wurde von seinen Teamkameraden in eine gute Position gebracht für den Finalen Sprint. Unmittelbar vor dem Ziel stürzten in der letzten Kurve die ersten Fahrer und mit dabei auch Joeri Stallaert welcher jedoch ohne Verletzungen davonkam.

 

Durch diesen Sturz wurde die Gesamtwertung nochmals durchgemischt. Kamil Ma?ecki (CCC Sprandi) konnte dadurch nochmals einige Sekunden gutmachen und Patrick Schelling vom dritten Gesamtrang verdrängen. Sieger wurde Nikodemus Holler (Bike Aid) vor Matteo Moschetti (Polartec-Kometa) und Kamil Ma?ecki (CCC Sprandi). Bester Team Vorarlberg Santic Fahrer wurde Jannik Steimle auf Rang zwölf.

 

Gesamtwertung Rang vier für Patrick Schelling!

Die Gesamtwertung der Rundfahrt gewinnt der Italiener Manuel Belletti (Androni Giocattoli – Sidermec) 27 Sekunden vor dem Polen Kamil Ma?ecki (CCC Sprandi) und 28 Sekunden vor seinem Landsmann Paolo Totò  (Sangemini - MG.Kvis). Auf Rang vier mit 31 Sekunden Rückstand Patrick Schelling.

 

Results: https://www.procyclingstats.com/race/tour-de-hongrie/2018/stage-5

14.-19.08. Int. Tour of Hongrie UCI 2.1 https://www.tourdehongrie.hu/

 

Kader:  Patrick Schelling, Roland Thalmann, Lukas Meiler, Davide Orrico, Joeri Stallaert, Gian Friesecke, Jannik Steimle

 

Berg ÖM und Völkermarkter Rad Tage!

Bei den gestrigen Österreichischen Bergmeisterschaften in Diex, Kärnten konnte sich das Rumpfteam sehr gut in Szene setzten. Manuel Bosch klassierte sich auf dem ausgezeichneten vierten Rang.

 

Results: https://computerauswertung.at/veranstaltungen/2018/180818/20180818_Diex_Elite_U23.pdf

 

Beim GP Völkermarkt über 194 Kilometer galt es so kräftesparend wie nur möglich über die Runden zu kommen und schauen ob sich vielleicht eine Möglichkeit ergibt sich in Szene zu setzen.

 

Auf dem anspruchsvollen 24 Kilometer langen Rundkurs konnten sich zu Beginn des Rennens die Fahrer sehr gut im Hauptfeld halten bevor es auf die Finalen 50 Rennkilometer ging. Nach einer Tempo-verschärfung konnte sich nur noch Manuel Bosch im Hauptfeld halten.

 

Es siegt Lukas Schlemmer (Team Felbermayr Simplon Wels) vor Patrick Bosmann (Hrinkow Advarics Cycleangteam) und Gasper Katrasnik (Adria Mobil). Manuel Bosch wird 22.

 

Ergebnisse unter: https://computerauswertung.at/veranstaltung.php?V_ID=180819&lang=de

 

Kader: Dominik Amann, Patrick Jäger, Manuel Bosch, Johannes Hirschbichler

 

www.team-vorarlberg.com 


Aktuell im vsport liveticker