08.06.2018

EM am Montikel

Am 30.06. / 01.07.2018 ist es soweit - der Montikel in Feldkirch-Tosters wird wieder zum Leben erwachen und Schauplatz tausender Motorsport-Fans sein. Fahrer, Zuschauer und der veranstaltende Verein MCCM Feldkirch fiebern der nunmehr 48. internationalen Rennveranstaltung gleichermaßen entgegen. Die Vorbereitungen des Organisationsteams laufen seit Monaten auf Hochtouren, um für einen reibungslosen Ablauf und eine spektakuläre Veranstaltung gewährleisten zu können. Seit den 70er Jahren genießt der Montikel in Feldkirch einen hervorragenden Ruf als Veranstaltungsort. Und so stellt das Rennwochenende in Feldkirch für viele heimische Fahrer das Highlight der Saison dar. Nach einer kurzen Rennpause aufgrund von terminlichen Schwierigkeiten im vergangen Jahr, startet der Verein unter neuer Präsidentschaft von Michael Zimmermann neu durch und das gleich mit einem Rennprogramm, das sich sehen lassen kann. Denn erstmals seit 1979 gibt es wieder Europameisterschaftsläufe in Feldkirch zu sehen. Und das nicht nur in der in Feldkirch traditionellen Seitenwagen-Kategorie, sondern auch in der Solokategorie MX2. Zudem sorgen auch die restlichen Rennen für ein sehr kurzweiliges Wochenende, da mit vielen unterschiedlichen Rennklassen für große Abwechslung gesorgt wird.

Bereits am Samstag können Seitenwagen-Rennläufe bestaunt werden, nämlich jene der Oldtimer. Bereits hier hat sich ein großes Starterfeld aus mehreren Nationen angemeldet, denn für Seitenwagenfans von früher gibt es keine Veranstaltung mit größerer Anziehungskraft, als jene am Montikel. Weiters können am Samstag die Jugendrennen der Nachwuchsklassen in den Kategorien 50, 85 und 150ccm bestaunt werden, sowie die Trainings und das Qualirace der Clubsportklassen 125ccm und 250ccm.

Der Showdown folgt am Sonntag mit den Rennen in den Clubsport-Kategorien sowie der Europameisterschaft Seitenwagen und MX2 in jeweils 3 Rennläufen. Ca. 400 Fahrer werden ihre Zelte am Montikel aufschlagen, was spannende Kämpfe um die Platzierungen erwarten lässt und die Zuseher werden voll auf ihre Kosten kommen.

Man darf auch auf die Leistungen aus eigenen Reihen gespannt sein, aus Sicht des MCCM zählt das WM-Gespann Weiss / Schneider sicherlich zu den Siegesanwärtern. Das Team aus Höchst konnte kürzlich mit starken Leistungen bei WM und DM auf sich aufmerksam machen.

Um dem Umweltschutz Rechnung zu tragen, gibt es eine Kooperation mit den Feldkircher Stadtbussen. Drucken Sie also einfach das Gratisticket auf www.mccm-feldkirch.at aus, das einige Tage vor der Veranstaltung online gestellt wird und tauschen Sie dieses direkt in den Stadtbussen gegen ein gratis Anfahrtsticket. Lassen Sie sich dieses Spektakel nicht entgehen und kommen Sie zur größten Motorsportveranstaltung Vorarlbergs, der MCCM Feldkirch erwartet Sie. Mehr Infos, Zeitplan und Startlisten können Sie in Kürze auch unter www.mccm-feldkirch.at einsehen.


Aktuell im vsport liveticker