25.07.2017

Hiobsbotschaft für
Weiss/Schneider

Das Vorarlberger Seitenwagengespann muss den Start beim WM-Heimrennen in Möggers wegen einer Viruserkrankung absagen.

Das Jahr 2017 ist nicht das Jahr von Benny Weiss und Patrick Schneider. Nach dem schweren Rennunfall inkl. Schwerer Gehirnerschütterung vor wenigen Wochen ist das Seitenwagengespann aus Höchst nun auch gezwungen den Start beim Heimrennen in Möggers absagen. Grund dafür ist eine Viruserkrankung von Benni Weiss.

„Wir haben wirklich alles versucht. Leider macht ein Start in Möggers keinen Sinn“, so Benny Weiss, der am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt ist und seinen Körper in den nächsten Wochen und Monaten schonen muss. Dies war auch der Grund für die seit mehreren Wochen anhaltenden Krankheitssymptomen. Da durch die Erkrankung auch die inneren Organe, wie Milz und Leber sehr betroffen sind, wurde vom Arzt ein striktes Sportverbot für die restliche Saison verordnet.

Nichts desto trotz werden Weiss/Schneider in Möggers vor Ort sein und das Team vertreten! 

Von Seiten des Veranstalters MCC Möggers gibt es ebenfalls nur aufmunternde Worte: „Ich wünsche Benny die beste Genesung und dass er schnell wieder auf die Beine kommt. Ich hoffe wir sehen das Gespann schon bald wieder auf der Rennstrecke“, erklärt MCC Möggers Präsident Gregor Wucher.