15.09.2016

Streckenänderung beim
3-Länder-Marathon

Die Marathonstrecke mit direktem Blick auf den Bodensee wird dieses Jahr noch um einige Hundert Meter länger. Die Organisatoren haben sich entschieden, die Strecke nach dem Passieren der Festspielbühne direkt durch das Bregenzer Strandbad zu führen. Somit bleibt der sonst in Anspruch genommene Radweg (beim Hallenbad) frei und kann als Retour-Strecke ins Zielstadion genutzt werden. Bisher führte der Weg genau gegenüber, außen um das Stadion herum. Der Viertelmarathon bleibt auf der gewohnten Strecke.

Diese Änderung ist praktisch/nützlicher Natur: Die Einsatzkräfte, im Speziellen das Rotekreuz, mussten bisher immer die Laufstrecke mit den Einsatzfahrzeugen queren um vom Stützpunkt Zielstadion in Richtung Krankenhaus zu fahren. Dies hat sich mit der neuen Streckenführung erübrigt.

Und noch ein Vorteil hat die Streckenänderung: Der Großparkplatz Ost steht nun allen Teilnehmern zur Verfügung. Bisher war dieser während der Veranstaltung immer gesperrt.

„Unser Dank gilt hier den Verantwortlichen der Stadtwerke Bregenz für die rasche Zustimmung des neuen Streckenabschnitts und natürlich den Mitarbeitern des Roten Kreuzes und der Feuerwehr für den konstruktiven Input.“ So Rennleiter Günter Ernst und Streckenchef Daniel Schützelhofer.

Die neue Strecke wurde kürzlich vom Delegierten des Marathon-Weltverbandes (AIMS) vermessen und der Bestätigungsvermerk erteilt. Es sind wiederum die berühmten 42.195 m geworden.

Der 10. Sparkasse 3-Länder-Marathon findet am 9. Oktober 2016 statt. Neben der Marathon-Distanz sind Halbmarathon und Viertelmarathon-Strecken verfügbar. Detailinformationen und Anmeldung auf www.sparkasse-3-laender-marathon.at


Aktuell im vsport liveticker