02.08.2016

Rauf auf den Tafamunt Maisäß



2,3 Kilometer und 500 Höhenmeter gilt es beim Montafoner Berglauf zu überwinden

 

Profi- und Hobbyläufer sowie Kinder aufgepasst: Am 6. August findet der zweite Montafoner Berglauf statt. Der Startschuss für die herausfordernde Strecke vom Portal Kops 1 bis zum Tafamunt Maisäß in Partenen fällt um 10.00 Uhr.

 

In nicht einmal 20 Minuten schaffte es der schnellste Läufer bei der Premiere im vergangenen Jahr ins Ziel. Ob diese Top-Zeit von Maximilian Hammerle zu schlagen ist, zeigt sich am 6. August bei der zweiten Auflage. Zu bewältigen gibt es für Hobbyläufer und Kinder 500 Höhenmeter auf 2,3 Kilometer.

 

Die Strecke verläuft auf schmalen Waldwegen mit Engstellen und Serpentinen. Die extreme Steilheit und die unterschiedliche Beschaffenheit der Abschnitte – von wurzelig bis steinig – fordern die volle Konzentration der Läufer. Belohnt werden die Läufer auf den letzten 300 Metern mit motivierenden Zuschauerrufen und der idyllischen Maisäßlandschaft Tafamunt mit einem atemberaubenden Panorama.

 

Bei der Siegerehrung des Laufevents, das vom Skiclub Silvretta Partenen veranstaltet und von Montafon Tourismus unterstützt wird, warten auf die Läufer die begehrten Trophäen. Die teilnehmenden Kinder werden mit tollen Sachpreisen belohnt. Ab 11.00 Uhr spielt im Alpstöbli Tafamunt Live-Musik.

 

Mehr Informationen: www.montafon.at/berglauf

 

 

Fakten:

 

2. Montafoner Berglauf

Samstag, 6. August 2016, in Partenen

 

Start: Partenen, vor dem Portal Kops 1, im 30 Sekundentakt

Ziel: Maisäß Tafamunt (Alpstöbli Tafamunt)

 

Programm:

08:00–09:00 Uhr: Startnummernausgabe & Nachnennungen beim Portal Kops I

10:00 Uhr: Start Montafoner Berglauf

ab 10:20 Uhr: erste Finisher im Ziel

im Anschluss Siegerehrung beim Alpstöbli Tafamunt / Live-Musik

 

Anmeldung:

Anmeldungen sind online (www.montafon.at/berglauf) und Nachnennungen bis eine Stunde vor dem Start möglich; Startgelt: 25 Euro Erwachsene, 20 Euro Kinder (Jahrgang 2000 oder jünger)

 


Aktuell im vsport liveticker