10.07.2014

Neuer Verpflegungspartner

OK-Chef Robert Küng, Judith Bertignoll (Spar Werbeleiterin) und Gerhard Ritter (GF Spar Vorarlberg)

Der Sparkasse-Marathon der drei Länder am Bodensee hat mit der SPAR-Organisation einen neuen Verpflegungspartner gewinnen können, der sich um das Wohl der Läuferinnen und Läufer kümmert. Sowohl auf der Strecke, aber speziell im Ziel, werden Produkte der SPAR und ihren Partnern zum Einsatz kommen. „Das umfangreiche „SPAR-Verpflegungsdorf“  im Zielstadion in Bregenz hebt den Laufbewerb klar von anderen ab und unterstreicht die Einmaligkeit des Events und den klaren Fokus der Organisation auf die Läuferinnen und Läufer.“, so Gerhard Ritter, Geschäftsführer SPAR Vorarlberg. Mit der Pasta-Party am Vortag, auf der MS Vorarlberg im Hafen von Lindau, mit dem SPAR-Partnerbetrieb Sennhof Rankweil ist eine Rundumverpflegung auch während des Rahmenprogramms gewährleistet. Aber auch die rund 700 freiwilligen Helferinnen und Helfer werden von SPAR verpflegt. „Ohne diese unzähligen fleißigen Hände wäre eine Großveranstaltung wie der Sparkasse-Marathon nicht möglich.“, so OK-Chef Robert Küng.

Die Kooperation ist zunächst auf 3 Jahre angelegt. Spar unterstützt den Sparkasse-Marathon der drei Länder am Bodensee auch in der Kühllogistik.

Verpflegungsmengen beim Sparkasse-Marathon 2014 (Auszug)
1,5 Tonnen Bananen
500 kg Äpfel300 kg Trauben
400 kg Orangen
600 kg Nudeln150 kg Salzgebäck
100 Melonen


Aktuell im vsport liveticker