28.08.2020

Kindermarathon 2020 coronabedingt abgesagt



Ersatzprogramm in Planung - Gesundheits- und Sportlandesrätin Rüscher: „Gesundheitsschutz hat absoluten Vorrang“

Bregenz (VLK) – Die Landesinitiative Vorarlberg >>bewegt gibt coronabedingt die Absage des Bregenzer Kindermarathons, welcher im Zuge des 3-Länder-Marathons stattgefunden hätte, bekannt. Die Veranstaltung wäre am Samstag, 3. Oktober 2020, durchgeführt worden. Angesichts der anhaltenden Infektionsgefahr sei keine andere Entscheidung möglich gewesen, bedauert Landesrätin Martina Rüscher: „Gesundheitsschutz hat absoluten Vorrang.“ Kinder wie Eltern, die sich auf den Kindermarathon bereits gefreut haben, bittet die Landesrätin gemeinsam mit dem gesamten Vorarlberg >>bewegt-Team um Verständnis. Mit der laufbegeisterten jungen Generation hofft sie auf eine erfolgreiche Durchführung im nächsten Jahr.

Den vollständigen Text dazu finden Sie auch unter https://presse.vorarlberg.at/land/dist/vlk-62135.html

   Mehr als 2.500 motivierte Kinder haben im Oktober des letzten Jahres am Bregenzer Kindermarathon teilgenommen. Auch heuer im Herbst hätte man sich die großartigen Leistungen der jungen Läuferinnen und Läufer nicht entgehen lassen wollen. „Die schwierigen Umstände haben uns allerdings gezwungen, die Veranstaltung zum Schutz der jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer und der vielen Zuschauer an der Strecke ausfallen zu lassen“, erklärt Landesrätin Rüscher.

 

Kindermarathon Challenge als Ersatzprogramm in Planung

   Derzeit wird das Ersatzprogramm für den Kindermarathon unter dem Titel „Kindermarathon Challenge“ fertiggestellt. Erklärtes Ziel seitens des Landes ist es, im Herbst mit einem etwas veränderten Programm einen landesweiten Bewegungsimpuls auszusenden. Weitere Informationen dazu werden so bald wie möglich auf der Webseite von Vorarlberg >>bewegt (www.vorarlbergbewegt.at) kommuniziert.