18.10.2019

"Alle müssen Vollgas geben"

Bernd Ritter

Auch am fünften Wettkampftag der Blaguss-Bundesliga sind die Vorarlberger Teams gefordert. So hat am Samstagabend der KSV Götzis mit einem Heimkampf gegen Schlusslicht AC Vollkraft Innsbruck die leichtere Aufgabe vor der Brust. Parallel kommt es zum Duell zwischen Magic Fit AC Hörbranz und Klaus. Der Sportliche Leiter des KSK, Bernd Ritter, stand vor diesem Duell Rede und Antwort:

Vier Kämpfe, vier Siege – läuft die Runde bisher nach Ihrem Geschmack?

Ritter: Besser könnte es nicht laufen. Nach den ersten vier Kämpfe bin ich sehr zufrieden mit der Gesamtleistung der Mannschaft.

Bei genauem Betrachten der Ergebnisse war der KSK in jedem Kampf eigentlich überlegen. Kommen alle Ringer an ihre Grenzen?

Ritter: Die Ergebnisse sind zwar klar und sehr hoch für uns ausgefallen, die meisten KSK-Sportler hatten aber harte und spannende Kämpfe. Es kann sich kein Ringer ausruhen und es müssen alle Vollgas geben.

Wie groß ist die Hürde am Samstag in Hörbranz?

Ritter: Da bei uns Sportler angeschlagen sind, also Grippe und leichte Verletzungen haben, werden wir nicht mit der Topmannschaft an den Start gehen. Ich bin aber zuversichtlich und erwarte mir ein Sieg in Hörbranz.  

Ist der Blick dennoch schon auf die Play-Off-Runde gerichtet?

Ritter: Ein Schritt nach dem anderen. Erst nach diesem Wochenende geht der Blick in Richtung Play-Off Runde.

Die zweite Mannschaft hat ihren ersten Saisonsieg gefeiert. War hier die Erleichterung groß?

Ritter: Ja, der Sieg war sehr wichtig für uns. Die Jungs haben sehr gut trainiert und ein Erfolg war dringend notwendig. 

Hängen die Trauben beim Tabellenzweiten Wolfurt am Wochenende besonders hoch?

Ritter: Wenn wir mit dem kompletten Kader der zweiten Mannschaft an den Start gehen, sind wir sehr stark und können mit allen Mannschaften in der Zweiten Bundesliga mitringen. Am Wochenende brauchen wir den einen oder anderen Ringer der zweiten Mannschaft als Ersatz in der ersten Mannschaft. Wir werden es den Wolfurter Ringer aber nicht zu einfach machen. Die Jungs sind motiviert!

Die Kämpfe in der Blaguss-Bundesliga beginnen jeweils um 19.30 Uhr. In der 2. Bundesliga sind auch die Juniors des KSV Götzis gefordert. Sie erwarten die Juniors des RSC Inzing zum Schlagabtausch.