21.09.2019

Johannes Ludescher im Achtelfinale out

Bei den Ringer-Weltmeisterschaften in Nur-Sultan ist Johannes Ludescher (KSK Klaus) bis 125 kg im Freien Stil im Achtelfinale knapp gescheitert. Nach einem Freilos in der 1. Runde, konnte Johannes in der 2. Runde gegen Josef Cuba (Spanien) mit 4:0 gewinnen. Im Achtelfinale musste er gegen den ehem. Russischen Ringer Badzha KHUTABA (SYR) nach einer 2:2 Führung noch mit 2:6 unglücklich geschlagen geben. Bei einem Sieg hätte der Kampf in der Hoffnungsrunde gewartet, der das Ticket für die Olympischen Spiele ermöglicht hätte. Bundestrainer Lubos Cikel und Nationaltrainer Sven Thiele haben waren mit der Leistung sehr zufrieden, leider hat heute das letzte Quäntchen noch gefehlt. Johannes hat sich sehr gut entwickelt und ist auf einem sehr guten Weg waren sich beide Trainer einig.

Die beiden anderen Vertreter des Österr. Ringsportverbandes im Freien Stil Gabriel Janatsch (AC Wals) bis 65 kg gegen Dzhamshed SHARIFOV (TJK) und Dominic Peter (KSK Klaus) bis 92 kg gegen Nurgali NURGAIPULY (KAZ) schieden nach Auftaktniederlagen aus dem Bewerb aus.
 
Damit sind die Ringer-Weltmeisterschaften in Nur Sultan Geschichte. Der Österr. Ringsportverband konnte nicht das gesteckte Ziel ein Olympiaticket zu lösen erreichen. Trotzdem muss man jetzt die Lehren daraus ziehen, die WM analysieren und jetzt schon den Fokus auf die Vorbereitung für die beiden Olympia-Qualifikationsturniere am 19.03.2020 in Budapest und am 20.04.2020 in Sofia legen. Wir hoffen, dass wir nach London und Rio trotzdem wieder einen Starter bei den Olympischen Spielen in Tokio 2020 stellen können


Aktuell im vsport liveticker

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.