11.06.2018

Mit Bronze in die Sommerpause

Karate-Vize-Europameisterin Bettina Plank geht mit einer Premier Leauge-Bronzemedaille in die Sommerpause!

Am Sonntag dominierte die 26-jährige Vorarlbergerin ihre türkische Gegnerin Umay Uygur im Kampf um Bronze in der Kumite-Klasse bis 50 Kilogramm, brachte auch einen Treffer an, der aber vom Kampfgericht nicht gegeben wurde. Nach 120 Sekunden stand es 0:0 und die Richter werteten den Fight mit 3:2 für Plank.

„Warum sich die Kampfrichter so uneinig waren, verstehe ich nicht. Ich war die Aktivere, hatte in keiner Sekunde das Gefühl, diesen Kampf verlieren zu können“, sagt Bettina Plank, die in der Weltrangliste (derzeit Nr. 5) wieder einen Sprung nach vorne machen wird.

Die Bilanz der Heeressportlerin nach den Tagen in Istanbul: „Ich habe viel Selbstvertrauen mitnehmen können, fühle mich nach der überstandenen Verletzung stärker denn je. Jetzt können wir uns ganz gezielt und in aller Ruhe auf die Olympia-Qualifikationsphase, die mit dem Premier League-Turnier Mitte September in Berlin beginnt, vorbereiten.“

Apropos Vorbereitung. Am Freitag (15.6.) wird das neue Olympiazentrum Sportland Oberösterreich in Linz, Haupttrainingsstützpunkt für die Weltklasse-Karateka Bettina Plank, offiziell eröffnet. „Die Infrastruktur dort ist für uns optimal. Und der Austausch mit Athleten aus anderen Disziplinen gibt im Training immer wieder einen extra Motivations-Kick“, sagt Bettina Plank.

Einsatzplan Bettina Plank 2018,
14.-16. September Premier League Berlin (GER), Start der Olympia-Qualifikation
5.-11. November Weltmeisterschaft Madrid (ESP)