27.09.2017

Meister in den Startlöchern>

Das Warten hat für die Ringer-Fans endlich ein Ende: Am Samstag, den 30. September startet der regierende Meister KSK Klaus in die neue Saison und gastiert in der 2. Runde der 1. Bundesliga beim ACV Innsbruck.

Das Team ist bereit für die Liga und Ringsportfreunde können sich auf spannende Kämpfe freuen. Die 1. Bundesliga wurde reformiert und auf zwölf Vereine aufgestockt. Sie wird in einer Vorrunde und in drei Play-off-Runden (Oberes, Mittleres, Unteres) ausgetragen. Nach der Vorrunde werden die 12 Mannschaften in 3 Gruppen geteilt. Im oberen Play-off treffen die vier Gruppensieger aufeinander. Die besten zwei Teams aus dem oberen Play-off kämpfen im Finale um den Meistertitel der Ringer Bundesliga. Im mittleren Play-off wird um die Ränge 5-8 gekämpft und im unteren Play-off wird um den Abstieg sowie um die Plätze 9-12 gekämpft. 

Unsere zweite Mannschaft (Meister 2016 in der 2. Bundesliga) wird auch in der 1. Liga vertreten sein und als KSK Klaus Juniors ins Rennen gehen. In dieser Saison hat sich das KSK Team nur mit einem Topringer verstärkt und setzt wie schon in den Jahren zuvor auf die starken Eigenbauringer. Bis zum ersten Heimkampf müssen die Klauser Fans noch bis zum 7. Oktober warten.


Aktuell im vsport liveticker