27.07.2017

Alisa Buchinger holt in Breslau Silber

Just die Niederlage im Kampf um Gold gegen Lamya Matoub (ALG) war eine höchst umstrittene. Nach einem 0:0 und 1:4 nach Kampfrichterentscheid musste sich Alisa Buchinger bei den World Games in Breslau, den Spielen der nicht-olympischen Sportarten, „nur“ mit Silber begnügen - obwohl die Salzburgerin alle Kämpfe in Vorrunde und Semifinale dominierte und auch im Finale klar besser war. 

„Natürlich ist man enttäuscht, weil es vielleicht nicht ganz fair abgelaufen ist. Aber das kann man eh nicht ändern. Die erhoffte Medaille ist jedenfalls da und ich habe ein super Turnier gekämpft. Also bin ich dennoch sehr zufrieden“, resümiert die 24-Jährige.  

Die World Games waren für die Weltranglisten-Führende zudem ein idealer Vorgeschmack auf Tokio 2020. Denn bei der Olympia-Premiere der Karateka in drei Jahren wird im gleichen Turniermodus (Round Robin) gekämpft werden wie bei den World Games in Polen. Das heißt, der Wettkampf wird nicht in einem K.o.-System durchgeführt, sondern in Gruppen, in denen jede gegen jede kämpft. Nur die besten Zwei der jeweiligen Gruppe kommen in die Semifinali und kämpfen dann um die Medaillen. Buchinger: „Ein Modus, der mir taugt. Bis zu den Olympischen Sommerspielen sind es aber noch drei Jahre. Also genügend Zeit mich optimal darauf einzustellen.“ 

Einstellen muss sich Buchinger dann auch auf neue Konkurrenz. Denn in der Klasse -68 Kg ist die Weltmeisterin in diesem Jahr zum letzten Mal angetreten. Bei Olympia wird nur in drei Gewichtsklassen gekämpft, daher kehrt die amtierende Welt- und Europameisterin bereits jetzt in die Klasse -61 kg zurück. Dort kämpfte sie zuletzt 2013. Diät ist dennoch keine angesagt. „Mir fehlen darauf nur zwei Kilogramm, das geht sich also gut aus“, schmunzelt die Heeressportlerin.  

Bereits am Abend hat das rot-weiß-rote Karate-Team die Heimreise wieder angetreten, für Buchinger steht nun erstmal Urlaub auf dem Programm. „Eine Woche Sonne, Strand und Meer. Mal ein wenig abschalten und den Kopf freibekommen. Und Mitte August geht es dann eh schon wieder mit Turnieren weiter.“   

World Games, Gem-Halle Breslau (POL)

Finale, Kumite -68kg: Alisa Buchinger (Union Shotokan Salzburg/Nr. 1) – Lamya Matoub (Alg/Nr. 30) 0:0 (1:4 nach Kampfrichterentscheid)

Semifinale:Alisa Buchinger - Katrine Pedersen (Dän/Nr. 8) 4:0Lamya Matoub (Alg/Nr. 30) – Kayo Someya (Jap/7) 2:1

Weitere Infos unter: www.karate-austria.at 


Aktuell im vsport liveticker