02.04.2017

Plank verteidigt „Dubai-Krone“

Titelverteidigung geglückt! Wie im Vorjahr gewann Bettina Plank auch heuer das Premier League-Turnier in Dubai. Die Karate-do Wels-Athletin setzte sich im 50-Kilo-Finale knapp gegen Serap Ozcelik (Tür) mit 1:0 durch. Dann brachen die Dämme, kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Der Salzburger Stefan Pokorny (-67 kg) zeigte sich mit Platz sieben in Topform in Blickrichtung Europameisterschaft in Kocaeli/Türkei (4.-7.5.). Klubkollegin Alisa Buchinger ärgerte sich nach Rang neun über fragwürdige Kampfrichterentscheidungen.

Dubai ist der perfekte Boden für die WM-Dritte von Linz Bettina Plank: am Weg im Finale räumte die Vorarlbergerin erst die Deutsche Duygu Bugur (2:0), dann Nasrin Dousti (Iran/3:0), Sevil Bas (Tür/0:0 nach Kampfrichterentscheid) und im Halbfinale Srunita Sari (Indones/3:0) aus dem Weg. „Eine herausragende Leistung“, strahlte ÖKB-Generalsekretär Ewald Roth. Im Finale krönte sich die 25-Jährige selbst mit einer taktischen Meisterleistung gegen Ozcelik. Am Abend zuvor holte sich Bettina noch Kraft beim 828 Meter hohen Burj Khalifa – im Endkampf wirkte sie selbst stark wie ein Turm, setzte den entscheidenden Yuko 38 Sekunden vor Schluss. „Gerade vor der EM in Kocaeli gegen eine Türkin zu gewinnen – ein tolles Statement“, strahlte Roth.

Stefan Pokorny (Shotokan Salzburg) setzte im Kampf um den Einzug ins kleine Finale gegen Sultan Alzahrani einen Yokogeri. „Der Treffer wurde zuerst gegeben, doch dann ging der Saudi in die Knie, ließ sich sogar mit der Trage abtransportieren – Pokorny wurde disqualifiziert“, ärgerte sich Roth, der aber mit der Gesamtleistung des Teams zufrieden sein durfte.

Auch Weltmeisterin Alisa Buchinger reagierte verschnupft: Erst verlor sie gegen Iryna Zaretska (Aserbaidschan), gegen die sie sich auch zuletzt in Rotterdam geschlagen geben musste 0:1, dann war in der Trostrunde gegen Johanna Kneer (D) Endstation. „Beim 0:1 wurden einige Punkte von Alisa nicht gewertet. Aber Blickrichtung EM sind wir stark aufgestellt“, analysierte Roth dennoch zufrieden. 

Ergebnisse von der Premier League in Dubai:

Kumite:

Frauen: -50 kg: 1. Bettina Plank (Karate-do Wels). -68 kg: 9. Alisa Buchinger.

Männer: -67kg: 7. Stefan Pokorny. -75kg: Luca Rettenbacher (alle Shotokan Salzburg) out in Runde zwei.

Kata:

Frauen: Kristin Wieninger, Patricia Bahledova (beide St. Pölten) beide out in Runde zwei