30.03.2017

EM-Test in Dubai

Bettina Plank / Foto: GEPA

Karateka Bettina Plank hebt heute Richtung Dubai zum Premier League-Event ab. Ab morgen geht es für die WM-Dritte in der Gewichtsklasse bis 50 Kilogramm um den letzten EM-Test. „Ich hoffe auf viele Kämpfe und ein gutes Gefühl auf der Matte.“

Einer Prüfung auf der Fachhochschule Linz (Soziale Arbeit) am Mittwoch ist der späte Abflug Richtung Dubai geschuldet. „Ich bin im vierten von sechs Semestern und will jetzt noch einige wichtige Prüfungen abschließen, bevor ich mich auf der FH für die Olympia-Qualifikationsphase karenzieren lasse“, sagt die 25-jährige Vorarlbergerin.

Der sportliche Fokus der karate-do Wels-Athletin geht ab sofort Richtung EM in der Türkei Anfang Mai: „Dubai ist ein wichtiger EM-Test für mich. Da ist auch die späte Anreise keine Ausrede. Ich hoffe, dass ich um einiges besser in den Wettkampf komme, als zuletzt in Rotterdam.“

Dort hatte Plank beim Premier League-Auftakt viel Pech, schied in Runde 2 nach einem 1:1 gegen die Chilenin Gabriela Bruna per Kampfrichterentscheid aus. „Das ist abgehakt, ich habe gut trainiert, mich sehr konzentriert bei uns im Olympiazentrum Sportland Oberösterreich auf der Linzer Gugl vorbereitet. Ich hoffe auf viele Kämpfe und ein gutes Gefühl auf der Matte. Ein Traum wäre natürlich wieder eine Medaille zu holen.“

Nach Dubai steht für die neunfache Serien-Staatsmeisterin am 6. April die Vorarlberger Sportnacht, wo Plank als „Sportlerin des Jahres“ nominiert ist, auf dem Programm und am Wochenende darauf ein Team-Wettkampf in der französischen Liga für den Karate-Verein Bougogne.