13.10.2016

WM Starter Alper Deger
holt zwei Titel

Bei der 40. Auflage der Vorarlberger Landesmeisterschaft, kürte KARATE VORARLBERG in der Lauteracher Sporthalle, mit über 100 Teilnehmer aus 9 Vereinen, in 31 verschiedenen Kategorien die diesjährigen Meister.

Wie schon im Vorjahr ging die Kata Goldmedaille an den jüngsten Österreichischen WM Starter Alper Deger vom KC Höchst. Er entschied das Finale gegen seinen Nationalteamkollege Vincent Forster (KARATE HOFSTEIG) klar für sich und holte noch einmal Selbstvertrauen für die in zwei Wochen stattfindenden WKF Weltmeisterschaften in Linz.

Die zweite Goldmedaille sicherte sich Alper im Finale im Bewerb Kata Junioren gegen Constantin Piber vom KC Mäder.

Bei den Damen ging der Kata Sieg durch Sandra Prag ebenfalls an den KC Höchst. Im Kumite Open ging das rein Götzner Finale an Christoph Obermaier, der in einem spannenden Kampf seinen Klubkollegen Jan Fleisch besiegte.

Jeweils zwei Goldmedaillen sicherten sich die Nachwuchssportler Stella Kleinekathöfer vom KC Götzis (Kumite U14 -45 und Kata Team U14), Attila Deger vom KC Höchst (Kata Cadets und Kata Team U16), Matthias Wechner (KC Höchst, Kumite Cadets -52 kg & Kata Team U16) und Hamsat Israilov vom KC Lustenau mit siegen in den Bewerben Kata U14 und Kumite U14 -45 kg.

Den Pokal für den erfolgreichsten Verein wurde von Sportdirektor Gerhard Grafoner an den KC Götzis übergeben. Mit 9 x Gold, 11 x Silber und 7 x Bronze führen sie den Medaillenspiegel vor dem KC Höchst (9/2/6) und dem KC Lustenau (5/2/6) an.


Aktuell im vsport liveticker