17.04.2016

Österreich verliert gegen Deutschland klar

Das favorisierte deutsche Team setzte sich im vorletzten Wettkampf vor den Junioren Europameisterschaften (6.-7.5. im schweizerischen Baar) gegen Österreich überlegen mit 32:11 durch. In der Höchster Rheinauhalle bot unser Team zwar eine durchaus akzeptable Leistung. Erfreulich der „Klassensieg“ bei den Juniorinnen Einer, wo Julia Walser mit 159,69 Punkten die favorisierte Gegnerin aus Deutschland souverän besiegte Alle anderen Kunstrad-Teilnehmer haben noch ein wenig „Spielraum“ nach oben und werden die Wochen bis zur EM sicher gut nutzen.

Mit einem eindeutigen 0:16 endete das Radball-Turnier. Die Vorarlberger Radballer sind derzeit in der Juniorenklasse international noch nicht auf dem Niveau früherer Jahre. Trotzdem muss man den jungen und noch relativ unerfahrenen österreichischen Sportlern großen Einsatz und gute Ansätze bescheinigen. An der Junioren EM wird sicher auch die Tagesform mitentscheiden, ob das österreichische Team eine Medaille erreichen kann oder nicht.

.

Nächster Vergleichskampf für die Junioren ist der Länderkampf am 23. April 2016 in Sulz gegen die Schweiz und Frankreich.

Radball – teilnehmende Mannschaften

Deutschland 1: Patrick Volk/Simon Wisser

Deutschland 2: Dennis Berner/Patrick Bühler

Österreich 1: Benjamin Buchhäusl/Jonas Hron

Österreich 2: Bastian Arnoldi/Maximilian Schwendinger

Radball Einzelergebnisse Höchst - Doppelrunde

AUT1 : GER 2 1 : 6

AUT2 : GER 1 0 : 6

AUT2 : GER 2 0 : 6

AUT1 : GER 1 1 : 4

AUT1 : GER 2 2 : 8

AUT2 : GER 1 1 : 4

AUT2 : GER 2 2 : 5

AUT1 : GER 1 4 : 7

Ergebnis Radball: AUT 0 Punkte, GER 16 Punkte


Aktuell im vsport liveticker