19.01.2020

Rekord zum Abschied

Markus Bröll wurde in die Radballpension verabschiedet

Zum letzten gemeinsamen Antreten von Patrick Schnetzer / Markus Bröll sind beide Sportler bis in die Haarspitzen motiviert angetreten. Das merkte man dann bereits im ersten Spiel gegen die Hausherren aus Möhlin (Stefan Lützelschwab / Nick Metzger) welches sie souverän mit 9:1 gewinnen konnten.

Im zweiten Spiel gegen den RSV Waldrems verlief es dann ähnlich und es wurde gleich schon ein vermeintlich beruhigender Torabstand bis zur Halbzeit erarbeitet. Die zweite Halbzeit verlief dann ein wenig hektischer und Waldrems konnte noch bis auf 7:6 herankommen.  Patrick/Markus spielten dieses Ergebnis jedoch noch sicher nach Hause.

Beim dritten Spiel gegen RS Altdorf  (Roman Schneider / Paul Looser) stand zu Beginn der Abschied von gleich 3 Spielern im Vordergrund. Beide Spieler aus Altdorf und auch Markus beenden mit diesem Finalturnier ihre eindrucksvollen Karrieren und es wurden zu Beginn noch kleine Geschenke ausgetauscht.
Das Spiel verlief dann jedoch klar zugunsten von Höchst, welches auch nie aus der Hand gegeben wurde. Ein 8:0 Sieg  bedeutete ein weiterer Schritt in Richtung Halbfinale.

Im letzten Spiel der Vorrunde hieß der Gegner Obernfeld  (André und Raphael Kopp). Höchst stand zwar mit 9 Punkten bereits als Gruppensieger fest, jedoch ging es für die Beiden Höchster natürlich auch das Ergebnis und eine gute Einstimmung für’s Halbfinale. Die ganze Spieldauer ein ausgeglichenes Ergebnis und viele vergebene Torchancen auf Seiten der Höchster brachten Obernfeld jedoch immer wieder ins Spiel. Schlußendlich eine knappe 5:6 Niederlage der Höchster.

Da Obernfeld und Waldrems punkte- und torgleich aus der Vorrunde gingen, mußte ein 4-Meter-Schießen über den 2. Rang in der Gruppe und somit den Einzug ins Halbfinale entscheiden.
Obernfeld gewann dieses mit 3:2 und zieht somit ins Halbfinale ein.

In der zweiten Gruppe sind die Favoriten aus Stein/DE (Bernd und Gerhard Mlady) und Pfungen/CH (Severin und Benjamin Waibel) bis zum letzten Spiel ohne Punkteverlust.  Das entscheidende Spiel um den Gruppensieg konnte Stein  klar mit 7:3 für sich entscheiden.


Halbfinale:
Das erste Halbfinale zwischen Höchst 1 und RMV Pfungen war eine hochstehende Partie und es ging hier um den Einzug ins Finale. Höchst konnte gleich mit 4 Toren vorlegen jedoch Pfungen kam immer wieder mit Anschlußtreffern heran. Schlußendlich siegte doch die Routine von Patrick und Markus und in der zweiten Halbzeit wurde so richtig Gas gegeben.  Ein Endstand von 11:4 war dann doch eine klare Ansage der Beiden und ein Ausrufezeichen für das Finale.

Das zweite Halbfinale spielten die beiden Deutschen Mannschaften aus Stein und Obernfeld. Nach regulärer Spielzeit stand es 4:4 und es mußte daher ein 4-m Schießen um den Einzug ins Finale entscheiden. Die besseren Nerven waren schlußendlich auf Seiten von Stein und das Penalty-Schießen wurde mit 5:4 Toren gewonnen. Somit ein Endstand von 9:8 sicherte Stein den Finaleinzug.


Der RV Dornbirn 1 beendete das Weltcup-Finale auf dem guten 6. Rang.  Stefan Feurstein und Pascal Fontain haben ein tolles Turnier gespielt, das Spiel um Platz 5 nur knapp mit 4:6 gegen den RSV Waldrems/GER verloren.  Trotzdem ein tolles Ergebnis für diese extra für dieses Turnier neu formierte Mannschaft.


Finale:
Das große Finale dieses Weltcup-Finales ist eine Wiederholung von einigen Finales der letzten Jahre bei EM’s, Weltcups und auch Weltcup-Finales.
Der RMC Stein tritt gegen den RC Höchst 1  an und allein diese Zusammenstellung versprach schon einen Kracher und den Höhepunkt dieser vom VCR Möhlin eindrucksvoll und professionell organisierten Veranstaltung in der mit ca. 500 Zuschauern voll besetzten Steinli-Turnhalle.
In diesem Spiel war für Patrick/Markus „Attacke“ angesagt und das wurde von der ersten Spielsekunde bis zum Schluß durchgezogen.  Sensationelle und schnelle Spielzüge ließen den Gegnern aus Stein nicht die geringste Chance und so zogen Patrick/Markus mit 8:0 davon  ehe es dann kurz vor Schluß zum Ehrentreffer durch Stein gekommen ist.  Schlussendlich ein Traumergebnis von 9:1 -  eine Machtdemonstration der Sonderklasse!
Für Markus ein perfekter Abschluß einer aussergewöhnlichen Karriere und für Patrick ein mehr als gelungener „Startschuß“ in eine neue Herausforderung mit Stefan Feurstein aus Dornbirn.
Patrick wird ja bekanntlich ab sofort für den RV Dornbirn an den Start gehen.
Ein großer Dank gilt auch dem ÖAMTC RC Mazda Hagspiel Höchst, der diesen 2 Ausnahmesportlern perfekte Trainingsbedingungen zur Verfügung stellen konnte, ohne die eine solche Karriere nicht möglich gewesen wäre.



Wehmut:
Dieses Weltcup-Finale war sogleich das Abschliedsturnier von 3 großartigen Sportlern.  Neben Roman Schneider und Paul Looser vom RS Altdorf/CH  ist hier auch unser Marks Bröll dabei, der nach 6 Weltmeistertiteln und vielen gewonnenen Weltcups, Gesamtweltcups, Europameisterschaften und unzähligen Staatsmeisterschaften sprichwörtlich das Rad an den Nagel hängt. Die Familie von Markus – allen voran seine Frau Jasmin und die beiden Kinder Emilia und Henry  werden nun ein wenig mehr Zeit mit ihrem Daddy verbringen dürfen.  Hiermit ein herzliches Dankeschön an die vielen tollen und wie gewohnt rasanten Radballspiele der letzten Jahre.  Die Radballwelt wird sich immer an Euch erinnern.



Radball Weltcup 2019 – Finale – Möhlin/SUI - Spielergebnisse Vorrunde Gruppe 1
Höchst 1    :    Möhlin    9 : 1
Obernfeld    :        Waldrems    3 : 3
Altdorf 1    :    Möhlin    4 : 0
Höchst 1    :    Waldrems    7 : 6
Obernfeld    :    Altdorf 1    4 : 6
Waldrems    :    Möhlin    9 : 2
Höchst 1    :    Altdorf 1    8 : 0
Obernfeld    :    Möhlin    12 : 3
Waldrems    :    Altdorf 1    5 : 3
Höchst 1    :    Obernfeld    5 : 6

4m-Schiessen um den 2. Gruppenplatz  Obernfeld : Waldrems  3:2

Vorrunde Gruppe 1
1.    RC Höchst 1/AUT     Patrick Schnetzer/Markus Bröll        9 Pkt.    29:13 Tore    
2.    RV Obernfeld/GER    Raphael Kopp/André Kopp            7 Pkt.    25:17 Tore
3.    RSV Waldrems/GER    Marcel Schüle/Björn Bootsmann        7 Pkt.    23:15 Tore
4.    RS Altdorf/SUI        Roman Schneider/Paul Looser        6 Pkt.    13:17 Tore
5.    VCR Möhlin/SUI        Stefan Lützelschwab/Nick Metzger        0 Pkt.    6:34 Tore

    
Vorrunde Gruppe 2
RMC Stein    :    CC Tachikawa    11 : 4
RMV Pfungen    :    RV Dornbirn 1    4 : 1
Dorlisheim    :    CC Tachikawa    7 : 2
RMC Stein    :    RV Dornbirn 1    6 : 4
RMV Pfungen    :    Dorlisheim    3 : 2
RV Dornbirn 1    :    CC Tachikawa    5 : 0
RMC Stein    :    Dorlisheim     9 : 2
RMV Pfungen    :    CC Tachikawa    7 : 1
RV Dornbirn 1    :    Dorlisheim    5 : 3
RMC Stein    :    RMV Pfungen    7 : 3


UCI Radball Weltcup 2019 – Finale – Möhlin/SUI – Tabelle Vorrunde Gruppe 2
1.    RMC Stein/GER        Gerhard Mlady/Bernd Mlady            12 Pkt.33:13 Tore
2.    RMV Pfungen/SUI    Severin und Benjamin Waibel         9 Pkt.    17:11 Tore
3.    RV Dornbirn 1/AUT    Pascal Fontain/Stefan Feurstein        6 Pkt.    15:13 Tore
4.    VC Dorlisheim/FRA    Quentin Seyfried/Stephane Bauer        3 Pkt.    14:19 Tore
5.    CC Tachikawa/JPN    Ko Matsuda/Ricu Akazu            0 Pkt.    7:30 Tore

UCI Radball Weltcup 2019 – Finale – Möhlin/SUI – Spielergebnisse Finalrunde

Spiel um Platz 9 und 10        
VCR Möhlin – CC Tachikawa/JPN                7 : 2

1.    Halbfinale
RC Höchst 1/AUT – RMV Pfungen/CH            11 : 4

2.    Halbfinale
RMC Stein/GER – RV Obernfeld/GER            4 :4    9:8 nach 4m-Schießen

Spiel um Platz 7 und 8
RS Altdorf 1/CH  –VC Dorlisheim/FR            2 : 2    4:6 nach 4m-Schießen

Spiel um Platz 5 und 6        
RSV Waldrems/GER – RV Dornbirn 1/AUT            6 : 4

Spiel um Platz 3 und 4        
RMV Pfungen/CH  -  RV Obernfeld/GER            2 : 6

Finale
RC Höchst 1/AUT – RMC Stein/GER                   9 : 1



 

UCI-Radball-Weltcup-Finale 2019 / Möhlin/CH  - Endstand
1.    RC Höchst 1/AUT     Patrick Schnetzer/Markus Bröll    
2.    RMC Stein/GER        Gerhard Mlady/Bernd Mlady
3.    RV Obernfeld/GER    Raphael Kopp/André Kopp
4.    RMV Pfungen/SUI    Severin und Benjamin Waibel
5.    RSV Waldrems/GER    Marcel Schüle/Björn Bootsmann
6.    RV Dornbirn/AUT        Pascal Fontain/Stefan Feurstein
7.    VC Dorlisheim        Quentin Seyfried / Stephane Bauer
8.    RS Altdorf/SUI        Roman Schneider/Paul Looser
9.    VCR Möhlin        Stefan Lützelschwab/Nick Metzger
10.    CC Tachikawa/JPN    Ko Matsuda/Ricu Akazu


Aktuell im vsport liveticker

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.