07.11.2018

Nationencup in Ems
als Probegalopp

Am Samstag den 10. 11. führte der ÖAMTC Radsportverein Hohenems aus Anlass seines 125 jährigen Bestehens den 3-Nationencup im Hallenradsport durch. Der 3-Nationencup der Elite wird zwischen den Top Nationen Österreich-Schweiz und Deutschland abwechselnd ausgetragen, heuer ist Österreich an der Reihe.  Der Wettkampf findet traditionell 14 Tage vor der Weltmeisterschaft statt. Am Start sind die jeweiligen Nationalteams, wie sie auch später bei der WM auftreten. Sozusagen ein letztes Abtasten der Top Athleten bevor es um die WM Medaillen geht.

Alle Teams können komplett antreten, das garantiert spannende Radball Spiele und höchst Leistungen bei den Kunstradfahrern. Es sind alle noch amtierenden Weltmeister und Medaillenträger anwesend. Der Wettkampf beginnt um 10:10 Uhr mit dem Einmarsch der Nationen und endet ca. um 18:00 Uhr.

2016 und 2017 gewann Deutschland vor der Schweiz und Österreich. Vielleicht können wir dieses mal die Schweiz hinter uns lassen. Deutschland ist ob seiner Dominanz im Kunstradfahren nur schwer zu schlagen. Der ÖAMTC RV Hohenems wird den Sportlern und Funktionären die bestmöglichen Voraussetzungen in der Herrenriedhalle bieten.

Am Sonntag den 11.11. findet dann mit dem 5. ASVÖ Kunstrad-Cup in Bregenz der letzte heimische Wettkampf vor der WM statt. Am Samstag den 17.11 findet in Erlenbach GER das Weltcup Finale der Kunstradfahrer statt. Die WM findet vom 23. bis 25. 11. in Lüttich in Belgien statt.


Aktuell im vsport liveticker