28.05.2018

Höchst II siegt in Beringen

Mit einem Turniersieg beim 3. UCI Radball-Weltcup-Turnier in Beringen/BEL krönten die Höchster Simon König/Florian Fischer die bisherige gute Turniersaison. Wie bereits beim ersten Turnier 2018 in Kamenz/GER war die deutsche Spitzenmannschaft RV Obernfeld (Andre und Raphael Kopp) ihr Finalgegner. Diesmal siegten König/Fischer überlegen mit 5:1 und zeigten die derzeitige überlegene Spielstärke von Höchster Radballteams auf. Die ersatzgeschwächte Mannschaft der SG Sulz/Dornbirn hat mit einer knappen 4:6 Niederlage gegen die Turnierdritten aus Pfungen/SUI den Einzug in die Finalrunde leider verpasst. Sie wurden in der Endabrechnung Sechste!

Turnierverlauf nach Maß für Höchst 2
Mit einen 12:1 Kantersieg gegen Armenien starteten König/Fischer in die Vorrunde. Auch die weiteren Spiele gewannen sie klar und waren damit Gruppensieger der Guppe1. Einmal mehr sprach das imposante Torverhältnis für die Beiden. 33 Tore erzielt und nur fünf erhalten ist Ausdruck einer guten Abwehrleistung wie auch für ein hochkonzentriertes und erfolgreiches Angriffsspiel.
Knapp wurde es lediglich im ersten Halbfinalspiel gegen dem RMV Pfungen/SUI (Severin und Benjamin Waibel), als trotz gutem Spiel keine Tore fallen wollten. Entsprechend knapp war der 3:2 Sieg und somit der Einzug in das Finale. Die Finalgegner, der RV Obernfeld, spielte ein solides Turnier und erreichte so auch den Gruppensieg. Damit war frühestens im Finale eine „Revanche“ der Höchster für die Finalniederlage beim 1. Turnier dieses Jahres in Kamenz (3:4) möglich. Dieses Finale war dann nie gefährdet. Die Obernfelder hatten in keiner Phase eine Chance und König/Fischer gewannen 5:1. Mit zwei 2. Rängen und einem Turniersieg ist somit auch der Einzug ins Weltcup-Finale gesichert.  

Ein Sieg für Simon König bei seinem 60. Weltcup-Ausscheidungsturnier – grandios!
Ein besonderes „Jubiläum“ feierte Simon König: seit 2003 ist er ohne Unterbrechung im UCI-Radball-Weltcup dabei. Mit diesem Sieg brachte er es nun insgesamt auf 19. Turniersiege. In den 16 Jahren stand er mit Didi Schneider und Florian Fischer als Partner insgesamt 48 Mal auf dem Podest, das ist einmalig in der Geschichte des Weltcups. Daraus entstanden (inkl. 2018) auch 15 Qualifikationen für ein Weltcup-Finale. Sieben Mal erreichte er dort das Podest. Zu Buche stehen ein Gesamtsieg, vier zweite und zwei dritte Plätze.



SG Sulz/Dornbirn trotz Ersatz immerhin Sechste in Beringen
Für den verletzten Kevin Bachmann musste Pascal Fontain einspringen. Die Beiden konnten zwei der vier Vorrundenspiele gewinnen (10:0 gegen Beringen 2/BEL, 2:1 gegen Mo Svitavka/CZE). Das Spiel um den möglichen Einzug in die Finalrunde verloren sie knapp mit 4:6 gegen den RMV Pfungen.

Weltcup-Pause bis zum September
Die Frühjahres-Turnierserie ist nun beendet. Die nächsten Spiele für österreichische Teams sind im September. Saisonabschluss ist traditionell das Weltcup-Turnier in Höchst am 3. November 2018. Dort stehen dann alle Finalisten fest, das Finale ist am 19.1.2019 in Klein Gerau/Deutschland.

3. UCI Radball Weltcup 2018 – Beringen/BEL - Vorrunde Gruppe 1 - Spielergebnisse
Höchst 2    :    Armenia            12:1
Beringen 1    :    Dorlisheim              3:7
Altdorf 2    :    Armenia            10:1
Höchst 2    :    Dorlisheim              7:1
Beringen 1    :    Altdorf 2               2:7
Dorlisheim    :    Armenia            10:1
Höchst 2    :    Altdorf 2              6:1
Beringen 1    :    Armenia              8:4
Dorlisheim    :    Altdorf 2              2:2
Höchst 2    :    Beringen 1              8:2

3. UCI Radball Weltcup 2018 – Beringen/BEL - Vorrunde Gruppe 1 - Tabelle
RC Höchst 2/AUT    Simon König/Florian Fischer        12 Pkt.        33:05 Tore
VC Dorlisheim/FRA    Quentin Seyfried/Benjamin Meyer          7 Pkt.        20:13 Tore
RS Altdorf 2/SUI        Claudio Zotter/Simon Marty              7 Pkt.        20:11 Tore
HZG Beringen 1/BEL    Brecht Damen/ Niels Dirikx              3 Pkt.        15:26 Tore
Armenia/ARM            Arnak Mkhitaryan/Artak Voskanyan      0 Pkt.        07:40 Tore

3. UCI Radball Weltcup 2018 – Beringen/BEL - Vorrunde Gruppe 2 - Spielergebnisse
Obernfeld    :    Beringen 2            10:2
Pfungen    :    Sulz/Dornbirn              6:4
Svitavka    :    Beringen 2            10:1
Obernfeld    :    Sulz/Dornbirn              4:2
Pfungen    :    Svitavka              7:4
Sulz/Dornbirn    :    Beringen 2            10:0
Obernfeld    :    Svitavka              6:1
Pfungen    :    Beringen 2              7:1
Sulz/Dornbirn    :    Svitavka              2:1
Obernfeld    :    Pfungen              6:1

3. UCI Radball Weltcup 2018 – Beringen/BEL - Vorrunde Gruppe 2 - Tabelle
RV Obernfeld/GER    André und Manuel Kopp            12 Pkt.        26:06 Tore
RMV Pfungen/SUI    Severin und Benjamin Waibel          9 Pkt.        21:15 Tore
SG Sulz-Dornbirn/AUT    Pascal Fontain /Stefan Feurstein          6 Pkt.        18:11 Tore
Mo Svitavka/CZE        Pavel Vitula/Pavel Richter              3 Pkt.        16:16 Tore
HZG Beringen 2/BEL    Bjorn Stockmans/Tim Primavesi          0 Pkt.        04:37 Tore



3. UCI Radball Weltcup 2018 – Beringen/BEL – Finalrunde - Ergebnisse
Spiel um Platz 9 und 10        
Armenia/ARM – HZG Beringen 2/BEL            2 : 1
1.    Halbfinale
RC Höchst 2/AUT – RMV Pfungen/SUI            3 : 2
2.    Halbfinale
RV Obernfeld/GER – VC Dorlisheim/FRA            5 : 1
Spiel um Platz 7 und 8
HZG Beringen 1/BEL    – Mo Svitavka/CZE            5 : 4
Spiel um Platz 5 und 6        
RS Altdorf 2/SUI – SG Sulz-Dornbirn/AUT            8 : 4  
Spiel um Platz 3 und 4        
RMV Pfungen/SUI – VC Dorlisheim/FRA            7 : 4
Finale
RC Höchst 2/AUT – RV Obernfeld/GER                    5 : 1
            
Radball Weltcup 2018 - Punktestand nach dem 3. Turnier:
1.    RC Höchst 2/AUT        Simon König/Florian Fischer    140 Pkt.    3 Turniere    
2.    RV Obernfeld/GER        André und Raphael Kopp    125 Pkt.    3 Turniere
3.    RS Altdorf 2/SUI        Claudio Zotter/Simon Marty      65 Pkt.    2 Turnier
4.    RS Altdorf 1/SUI        Roman Schneider/Paul Looser      60 Pkt.    2 Turniere
5.    VC Dorlisheim/FRAU    Quentin Seyfried/Benjamin Meyer      55 Pkt.    2 Turniere
6.    RC Höchst 1/AUT        Patrick Schnetzer/Markus Bröll      50 Pkt.    1 Turnier
7.    IG Sulz/Dornbirn/AUT    Kevin Bachmann/Stefan Feurstein      50 Pkt.    2 Turniere
8.    RMV Pfungen/SUI        Severin und Benjamin Waibel      40 Pkt.    1 Turnier
9.    RMC Stein/GER        Gerhard und Bernd Mlady      40 Pkt.    1 Turnier
10.    RSV Waldrems/GER    Marcel Schüle/Björn Bootsmann      35 Pkt.    1 Turnier

Weitere UCI Weltcup-Turniere 2018/Teilnehmer aus Österreich
11.08.2018    Hongkong/HKG            kein AUT-Teilnehmer
08.09.2018    Krofdorf/GER                Höchst 1, Sulz/Dornbirn
29.09.2018    Sangerhausen/GER            Höchst 1
13.10.2018    St. Gallen/SUI                Sulz/Dornbirn
03.11.2018    Höchst/AUT                Höchst 1, Höchst 2, Lustenau (Wildcard)
19.01.2019    Klein Gerau/GER Finale        offen, je nach Weltcuppunkten


Aktuell im vsport liveticker