12.10.2017

Weltmeister Schnetzer/Bröll brauchen ein Top-Ergebnis

Markus Bröll und Patrick Schnetzer

Am kommenden Samstag starten 10 Mannschaften aus 6 Nationen beim 4. UCI Radball-Weltcup 2017 in St. Gallen/Schweiz. Das Traditionsturnier wird bereits zum 71. Mal ausgetragen, es ist das älteste Radballturnier der Welt.

Mit dabei sind unter anderem die Ex-Weltmeister Roman Schneider/Dominik Planzer aus der Schweiz und das deutsche Top-Team vom RV Obernfeld, Manuel und Andre Kopp und die regierenden Weltmeister aus Österreich, Patrick Schnetzer und Markus Bröll vom RC Mazda Hagspiel Höchst).

Gruppeneinteilung lässt spannende Vorrundenspiele erwarten
Im Weltcup starten nur die besten Mannschaften der einzelnen Nationen. Die Gruppeneinteilung durch den Technischen Delegierten der UCI, Hanspeter Flachsmann/ Schweiz, ergibt auch diesmal in den Vorrunden starke Paarungen. In der Gruppe 1 treffen die Höchster Weltmeister auf die starken Franzosen aus Dorlisheim, auch der RC Iserlohn/Deutschland ist zu beachten.
In der Gruppe 2 sind die Ex-Weltmeister aus Altdorf/Schweiz Roman Schneider/Dominik Planzer und RV Obernfeld mit Manuel und Andre Koop wohl die klaren Favoriten. Chancen haben aber auch Jiri Hrdlicka/Pavel Loskot vom SC Svitavka aus Tschechien.

Höchst 2 bleibt auf jeden Fall Weltcup-Leader
Höchst 2 mit Simon König und Florian Fischer haben die Turnierserie bereits beendet. Sie sind fix im Finale sie können diesmal auch nicht als Weltcup-Leader abgelöst werden. Altdorf und Obernfeld haben je einen Weltcup-Sieg auf ihrem Punktekonto. Jedes im Weltcup startende Team bestreitet heuer drei Turniere. Die 8 Punktebesten plus ein Team aus der Asien-Gruppe und eine „Wild-Card“ des Veranstalters bestreiten das Finale am 2.12.2017 in Willich/Deutschland.

Teilnehmende Mannschaften/Gruppen am 4. UCI Weltcup-Turnier 2017:        
Gruppe 1
1.    RC Höchst 1/AUT    Patrick Schnetzer/Markus Bröll
2.    VC Dorlisheim1/FRA    Quentin Seyfried/Benjamin Meyer
3.    RC Iserlohn/GER    Daniel Endrowait/Heiko Cordes
4.    RMV Pfungen/SUI    Severin und Benjamin Waibel
5.    HZG Beringen/BEL    Brecht Damen/Niels Dirikx


Aktuell im vsport liveticker