25.08.2017

Weltcup in Altdorf

Am kommenden Samstag starten 10 Mannschaften aus 6 Nationen beim 2. UCI Radball-Weltcup 2017 in Altdorf/Schweiz in die Herbstsaison. Mit dabei sind unter anderem die Ex-Weltmeister Roman Schneider/Dominik Planzer vom Veranstalter und die regierenden Weltmeister Patrick Schnetzer/Markus Bröll vom RC Mazda Hagspiel Höchst. Auch ihre Vereinskollegen Höchst 2 mit Simon König/Florian Fischer sind beim Turnier neben weiteren Spitzenteams am Start. 

Gruppeneinteilung mit Vorteilen für die Favoriten

Die Gruppeneinteilung durch den Technischen Delegierten der UCI, Hanspeter Flachsmann/ Schweiz, ergibt schon in den Vorrunden starke Paarungen. In der Gruppe 1 haben wohl Deutschen Gerhard und Bernd Mlady vom RMC Stein und die Höchster Weltmeister Patrick Schnetzer/Markus Bröll die größten Chancen auf den Einzug ins Halbfinale.

Favoriten für das Halbfinale in der Gruppe 2 sind die Ex-Weltmeister aus Altdorf/Schweiz Roman Schneider/Dominik Planzer und Höchst 2 mit Simon König/Florian Fischer. Chancen haben aber auch Pavel Smid/Jan Havlicek aus Tschechien. 

Wer verlässt Altdorf als Weltcup-Leader

Höchst 2 ist in Altdorf das 2. Mal in dieser Saison am Start. Mit einem guten Ergebnis könnten Simon König und Florian Fischer das Weltcup-Leadertrikot aus Altdorf mitnehmen. Derzeit liegen sie mit 45 Punkten hinter den diesmal nicht am Start befindlichen Deutschen Kopp/Kopp (50 Punkte) auf Rang zwei. Jedes im Weltcup startende Team bestreitet heuer drei Turniere. Die 8 Punktebesten plus ein Team aus der Asien-Gruppe und eine „Wild-Card“ des Veranstalters bestreiten das Finale.

Qualifikation für die Heim-WM in Dornbirn wird spannend

Die beiden Höchster Teams scheinen – sollte es keine Verletzung geben – die Radball-Kandidaten für die Heim-WM in Dornbirn (24.-26.11.2017) zu sein. Nach zwei österreichischen Meisterschaftsrunden sind sie punktegleich in Führung. Wer letztlich für Österreich die WM bestreitet, wird sich in einem harten, sicher fairen Wettbewerb entscheiden. Wichtig sind die Österreichischen Meisterschaften am 21.10. in Höchst. Dort wird der WM-Teilnehmer letztendlich ermittelt.

Teilnehmende Mannschaften/Gruppen am 2. UCI Weltcup-Turnier 2017:    

Gruppe 1

1. RC Höchst 1/AUT Patrick Schnetzer/Markus Bröll

2. RMC Stein/GER Gerhard und Bernd Mlady

3. HZG Beringen/BEL Brecht Damen/Niels Dirikx

4. RMV Pfungen/SUI Severin und Benjamin Waibel

5. RS Altdorf 2/SUI Claudio Zotter/Simon Marty 

Gruppe 2

1. RS Altdorf 1/SUI Roman Schneider/Dominik Planzer 

2. RC Höchst 2/AUT Simon König/Florian Fischer, 

3. TJ Favorit Brünn/CZE Pavel Smid/Jan Havlicek

4. RC Iserlohn/GER Daniel Endrowait/Heimo Cordes

5. VC Dorlisheim 2 Thomas Leclec/Mathias Seyfried

Die ausstehenden Weltcup-Turniere 2017:

St. Pölten/AUT 02.09.2017 Höchst 2, Sulz/Dornbirn

St. Gallen/SUI 14.10.2017 Höchst 1

Liestal/SUI 04.11.2017 Höchst 1, Sulz/Dornbirn

Willich/GER 02.12.2017 Finale

Weltcup-Punktestand nach dem 1. Turnier:

1. RV Obernfeld/GER André und Manuel Kopp 50 Pkt.

2. RC Höchst 2/AUT Simon König/Florian Fischer 45 Pkt.

3. RMC Stein/GER Gerhard und Bernd Mlady 40 Pkt.

4. RMV Pfungen/SUI Severin und Benjamin Waibel 35 Pkt.

5. VC Dorlisheim/FRA Quentin Seyfried/Benjamin Meyer 30 Pkt.

6. HZG Beringen 1/BEL Brecht Damen/Niels Dirikx 25 Pkt.  

7. VC Oftringen/SUI Rafael Stadelmann/Andreas Zaugg 20 Pkt. 

8. TJ Favorit Brno/CZE Pavel Smid/Jan Havlicek 18 Pkt.

9. IG Sulz-Dornbirn/AUT Kevin Bachmann/Stefan Feurstein 16 Pkt.

10. HZG Beringen 2/BEL Bjorn Stockmans/Tim Primavesi 14 Pkt.


Aktuell im vsport liveticker