09.01.2017

Finale im 4m-Schiessen verloren

In Frauenfeld/Schweiz starteten Top-Teams aus 5 Nationen – durchwegs mit Weltcup-und WM-Erfahrung. Die Höchster Weltmeister dominierten die Vorrunde und siegten ohne Punkteverlust. Die zweite Gruppe wurde vom RV Stein/GER, Gerhard und Bernd Mlady angeführt. 

In den Halbfinalis gewannen die Vorgruppensieger ihre Spiele und es kam im Finale zur WM Revanche „Weltmeister gegen WM-Bronzemedaillengewinner“. Dieses Spiel war hochklassig und an Spannung kaum zu überbieten. Endstand vor der notwendigen Verlängerung war 4:4, auch die Verlängerung brachte mit 1:1 keine Entscheidung, erst im 4m-Schießen verloren die Höchster mit 6:7. Trotz allem ein sehr guter Start in die Saison der Heim WM in Dornbirn (24.-26.22.2017).

 

Die junge IG Sulz/Dornbirn mit Kevin Bachmann/Stefan Feurstein verpassten den Halbfinaleinzug bei Punktegleichheit knapp durch das schlechtere Torverhältnis. Sie spielten im Platzierungsspiel sehr gut, verloren aber letztendlich knapp mit 6 :7 gegen die erfahrene Mannschaft aus Obernfeld/GER.

Vorrundensieger:

Gruppe 1

1. RMC Stein / GER 12 Pkt.

2. SC Svitavka/CZE    6 Pkt. 

3. SG Sulz/Dornbirn/AUT      6. Pkt.

4. RMV Pfungen / SUI  6 Pkt.

5. ATB Frauenfeld/SUI  0 Pkt.

Gruppe 2

1. RC Höchst 1/AUT 12 Pkt.

2. VMC Oftringen/SUI  7 Pkt.

3. RC Obernfeld/GER  7 Pkt.

4. VC Dorlisheim/FRAU  3 Pkt.

5. RMV Mosnang / SUI   0 Pkt.

Halbfinale:  

Stein : Oftringen 6 : 4

Höchst : Svitavka 8 : 3

Rangspiele:

Frauenfeld : Mosnang 2 : 10

Pfungen : Dorlisheim 5 : 4

Sulz/Dornbirn : Obernfeld 6 : 7

Oftringen : Svitavka 3 : 7

Finale:

Stein : Höchst 4 : 4 

5 : 5 nach Verlängerung 

7 : 6 nach 4m-Schießen 

 

57. Neujahrsturnier 2017, Frauenfeld/Schweiz, Elite - Endergebnis

1. RC Höchst 1 / AUT Patrick Schnetzer/Markus Bröll

2. RMC Stein / GER Gerhard und Bernd Mlady

3. SC Svitavka / CZE Jiri Hrdlicka sen./Pavel Loskot

4. VMC Oftringen / SUI Rafael Stadelmann/Andreas Zaugg

5. RC Obernfeld/GER André Kopp/Manuel Kopp

6. SG Sulz/Dornbirn/AUT Kevin Bachmann/Stefan Feurstein

7. RMV Pfungen / SUI Severin und Benjamin Waibel

8. VC Dorlisheim/FRA Mathias Seyfried/Quentin Seyfried

9. RMV Mosnang / SUI Timo Reichen/Lukas Schönenberger

10. ATB Frauenfeld/SUI Attila de Biasio/Severin Zimmermann

Trophäe für die Saisonbesten von der UCI überreicht

Die Höchster Weltmeister erhielten aus Händen vom technischen Delegierten der UCI, Hanspeter Flachsmann, die Trophäen für die beste Mannschaft des Jahres 2016.