05.09.2016

ÖVV-Team verliert EM-Quali-Test

Das Herren-Nationalteam absolvierte am Samstag sein zweites Testspiel gegen Finnland. Der Bronzemedaillen-Gewinner der 2016 CEV European League musste sich in Salo dem FIVB World League-Teilnehmer und Neunten des aktuellen CEV-Rankings 0:3 (20:25, 23:25, 16:25) geschlagen geben. 

Topscorer der Österreicher waren Berger (12 Punkte), Zass (11) und Wohlfahrtstätter (6). Für die Finnen scorten Ojansivu und Siltala je 14 Mal. Am Freitag hatten sich die Gastgeber in vier Sätzen durchsetzen können. Die Partien im hohen Norden dienten der Vorbereitung auf die zweite Runde der EM-Qualifikation (ab 15. September in der Türkei). 

"Wir haben unsere Sache in den ersten beiden Sätzen an sich recht gut gemacht. Es hätte auch 2:0 stehen können. Wenn man allerdings seine Chancen gegen ein so starkes World League-Team nicht nutzt (u. a. 21:17 im 2. Satz, Anm.), wird man eiskalt bestraft. Die beiden Tests auf diesem Niveau waren für meine Spieler eine elementare Erfahrung. Sie haben heuer in der European League zwar sehr gut gespielt, aber wissen jetzt, dass man sich damit nicht zufriedengeben darf. Es geht im Spitzensport darum, seine Ziele und Erwartungen immer höher zu schrauben. Wir werden die verbleibende Zeit bis zur EM-Quali dazu nützen, um an den Kleinigkeiten, die uns noch fehlen, zu arbeiten", erklärte ÖVV-Headcoach Michael Warm. 

Das ÖVV-Team wird in den kommenden Tagen im Landesportzentrum VIVA in Steinbrunn trainieren, ehe am Donnerstag in Ljubljana gegen das slowenische Spitzenteam ACH Volley der nächste Test auf dem Programm steht. Der Abflug in die Türkei erfolgt am 14. September. 

Info EM-Qualifikation: In der zweiten Runde bekommt es das ÖVV-Team bei den Turnieren in der Türkei (15. bis 17.9.) und den Niederlanden (23. bis 25.9.) mit den beiden Gastgebern und Weißrussland zu tun. Alle Gruppensieger qualifizieren sich automatisch für die EM-Endrunde 2017 in Polen. Die sechs Gruppenzweiten kämpfen Anfang Oktober um drei weitere Startplätze (Hin- und Rückspiel). Die ÖVV-Herren würden als Gruppenzweite auf Finnland, Portugal, Schweden oder Dänemark treffen.