23.01.2018

Spitzenvolleyball in Feldkirch

Der Sparkassencup der Nachwuchsvolleyballer brachte tollen Sport. Vor vollen Rängen boten vor allem die Mädchen internationale Spitzenklasse.

Bei den Burschen war einmal mehr die Auswahl Baden/Württembergs eine Klasse für sich. Nur Wolfurt konnte die Truppe, in deren Reihen immerhin jetzt schon ein Zwei-Meter-Bursche stand, fordern. Der Pokal bleibt aber ein weiteres Jahr in Deutschland.

Bei den Mädchen bildete sich schnell ein Spitzenquartett, nämlich Mulhouse, Modena, Höchst und die Auswahl Baden/Württembergs. Schon in der Gruppenphase gab es enge Partien, welche sich bis ins Finale fortsetzten. Letztlich behielt der ASPTT Mulhouse, immerhin mit drei französischen U13-Meisterinnen angetreten, knapp mit 2:1 Sätzen die Oberhand über das engagierte Team aus Modena. Rang drei erreichte Höchst, was aus heimischer Sicht sehr erfreulich ist.
Endtabelle:

Mädchen                              
1.    ASPTT Mulhouse                   
2.    Modena                       
3.    blum VC Höchst                   
4.    Auswahl Baden/Württemberg           
5.    Auswahl Vorarlberg                  
6.    TSV Birkach/D
7.    FFG Feldkirch
8.    SMS Satteins

Burschen
1. Auswahl Baden/Württemberg
2. VC Wolfurt 1
3. VBC Egg
4. Auswahl Vorarlberg
5. VC Wolfurt 2


Aktuell im vsport liveticker