20.01.2018

Spitzenspiel in Dornbirn

Die Raiffeisen Dornbirn Lions empfangen am kommenden Samstag, den 20.1.2018, um 18.30 Uhr die Mistelbach Mustangs in der Ballsporthalle. Showdown in der ZWEITEN Basketball Bundesliga. Während in Wien in der Begegnung Timberwolves gegen St. Pölten der Tabellenführer auf den Verfolger St. Pölten trifft, kreuzt in Dornbirn der viertplatzierte Gastgeber die Klingen mit dem Tabellendritten aus Niederösterreich. Die Qualifikation für die Top 4 ist auch in diesem Jahr wieder eine äußerst spannende Angelegenheit. Gerade deshalb wollen die Lions das Heimspiel gegen die physisch starken Mustangs gewinnen. Leicht wird die Angelegenheit aber auf keinen Fall. Die mit vier tschechischen Legionären agierenden Mistelbacher gehören seit Jahren zu den besten Teams der Liga und gewannen im letzten Jahr den Grunddurchgang. Coach Weißenböck kann dabei auf eine seit Jahren eingespielte Truppe zurückgreifen, die auf allen Positionen sehr stark besetzt ist. Bei den Löwen hofft man auf den Einsatz von Center Toni Vicens, der nach seiner Fingerluxation schon wieder das Training aufgenommen hat. Auch Dominik Jussel ist wieder in den Trainingsbetrieb eingestiegen und steht im Kader für das Duell mit den Mustangs. Sind die Löwen vollzählig, dann können sie den Gästen sicher die Stirn bieten. Das sieht auch Markus Mittelberger so: „Wenn wir komplett antreten können, müssen wir keinen Gegner fürchten. Und vor unseren Fans sind wir sehr motiviert. Aber wir werden sicher unser A-game abrufen müssen, um die starken Mustangs zu schlagen. Dazu brauchen wir eine bessere Ballkontrolle und eine deutliche Senkung unserer Turnover-Rate. Nach der unglücklichen Auswärtsniederlage haben wir noch eine Rechnung offen, die wir begleichen wollen.“