19.01.2018

Ohne Kapitän Kritzinger gegen PSV Salzburg

Samstag 20. Jänner           20 Uhr Hofsteighalle Wolfurt

Raiffeisen VC Wolfurt – PSV Salzburg


Nach verdienten 0:3 Auswärtsniederlage bei Supervolley OÖ in Enns, können sich die Wolfurt auf die Frühjahrsrunde konzentrieren. Nach dem Grunddurchgang spielen die Top 4 Teams in der Meisterrunde zusammen mit den 4 besten Teams der AVL2-Süd, den Meister aus. Die restlichen 6 Teams spielen gegen den Abstieg (der Letzte steigt ab, der Vorletzte muss in die Relegation).


Glücklicherweise, werden keine Punkte mitgenommen, sondern es wird mit Bonuspunkten gestartet. Der Letzte des Grunddurchgangs startet mit 0, der Vorletzte mit 1 usw…


 


Im Samstag gilt es gegen die Salzburger wieder in die Spur zurückzukommen. Nach der schlechten Leistung am vergangenen Sonntag in Enns ist einerseits Wiedergutmachung angesagt.


Aber natürlich gilt es nun auch, sich mit guten Leistungen für die Abstiegsrunde fit zu machen. Gegen Salzburg sollte dies der Start sein bevor in den restlichen vier Spielen nur noch Spiele gegen Teams der Top 4 ausständig sind.


Fit heiß nicht nur unbedingt auf Punkte zu schielen, sondern mit guten spielerischen Leistungen egal gegen welchen Gegner sich eine gute Form zu erspielen.

Wie gemeldet fällt Kapitän Simon Kritzinger länger aus. Allerdings stellte sich die Verletzung als nicht so schwerwiegend heraus, wie zuerst befürchtet. Er hat sich „nur“ eine schmerzvolle Bänderzerrung zugezogen. Es besteht die Hoffnung, dass er bis zum Start der Abstiegsrunde Ende Februar wieder fit sein sollte.