18.12.2017

Das bessere Team, aber trotzdem verloren

TI volley - Raiffeisen VC Wolfurt    3:1 (25:20, 25:23, 20:25, 25:23)
Spieldauer: 109 min
Scorer: Schaugg 22, Rinderer 12, Winder 8, Reiter 7, Vonach 6, Kritzinger A 5,  Halbeisen 2

Als bessere Mannschaft verloren, das ist das Kurzresumee des Spiels. Im ersten Satz hatten die Wolfurter keinen richtigen Zugriff auf die Tiroler und gaben den Satz verdient ab. Ganz anders sah es dann im zweiten Satz aus. Beide Teams waren sich ebenbürtig mit vielleicht leichten Vorteilen der Gäste im Angriff.

Ab dem dritten Satz dominierten die Vorarlberger das Spiel. Vor allem der nun eingesetzte rekonvaleszente Teo Reiter zeigte trotz offensichtlichem Trainingsrückstand ein gutes Spiel. Sehr verdient konnte auf 1:2 verkürzt werden. Auch im vierten Satz dominierte die Pizunski Truppe das Spiel, lag teilweise mit bis zu 6 Punkten Vorsprung in Führung. Beim Stand von 22:16 für die Wolfurter richteten sich die Zuschauer bereits auf einen entscheidenden 5. Satz ein. Doch ein kollegtives Blackout der Mannschaft "bescherten" den Innsbruckern den nicht mehr erwarteten Satz und letztlich den 3:1 Endstand.


Aktuell im vsport liveticker