13.11.2017

VC Wolfurt verliert in Salzburg denkbar knapp

PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg - Raiffeisen VC Wolfurt 3:1 (22:25; 25:22; 25:15; 25:21)
Spieldauer: 99min
Scorer: Schaugg 16, Kritzinger A 11, Reiter 10,  Winder 7, Halbeisen 4, Vonach 2, Schwendinger + Hinteregger je 1

Nichts für schwache Nerven war das Spiel der beiden Tabellennachbarn. Nach einem frühen 4 Punkte Rückstand der Wolfurter (1:5) spielten die Gastgeber das Spiel bis zur zweiten technischen Auszeit souverän (16:12). Danach drehten die Vorarlberger groß auf, konnten den Spielstand drehen und letztlich den ersten Satz knapp gewinnen. Mit dem Vorsprung im Rücken starteten die Wolfurter stark in den zweiten Satz. Doch Mitte des Satzes kam es plötzlich zum Bruch im Spiel der Gäste. Plötzlich ging gar nichts mehr. Die Salzburger konnten den Rückstand ausgleichen und letztlich auf den 1:1 Satz Gleichstand stellen. Auch im dritten Satz lief gar nichts mehr zusammen und das junge Pizunski Team musste viel Lehrgeld zahlen. Sehr spannend verlief der vierte Satz. Die Wolfurter fanden wieder ins Spiel zurück und forderten die Gastgeber voll. Doch mit dem Vorsprung im Rücken spielten die Salzburger voller Selbstbewusstsein, welches schließlich auch für die Entscheidung sorgen sollte.

Fazit: eine grundsätzlich gute Leistung der Wolfurter. Zählbare Ergebnisse scheitern momentan nur an der mangelnden Konstanz. Doch daran kann nun gearbeitet werden, denn es steht gleich eine Serie von 6 Heimspielen hintereinander in den nächsten Wochen an.