18.04.2017

Tirol plant Wechsel nach Deutschland

Neue Aspekte in der "Causa" Hypo Tirol Volleyballteam! Wie ÖVV-Präsident Peter Kleinmann erklärt, gibt es Hinweise, dass die Innsbrucker Volleyballer den Wechsel nach Deutschland vorbereiten. Kleinmann: "TSV Unterhaching Volleyball hat bei der deutschen Liga um eine Wildcard angesucht. Die Hinweise verdichten sich, dass Hypo Tirol mit der Unterhachinger Spiellizenz in der deutschen Bundesliga antreten möchte. 


TSV Unterhaching-Manager Mihaj Paduretu im O-Ton auf die Frage ,Wird es  eine Kooperation zwischen Hypo Tirol und dem TSV Unterhaching geben? Das möchte ich weder bestätigen noch dementieren.' Bestätigt hat aber bereits DVV-Präsident Thomas Krohne, dass es diese Überlegungen gibt. Wie man hört, soll Hypo Tirol-Manager Hannes Kronthaler planen, die Mehrheitsanteile von TSV Unterhaching zu erwerben, um dann die Spiele abwechselnd in Unterhaching und Innsbruck auszutragen. Das passt auch zu den Interviews, in denen er seinen Wechsel nach Italien oder Deutschland thematisiert hat. Der Streit um die DenizBank AG-Werbebanden und die darauf zurückzuführende Nicht-Nennung der Tiroler für die nächste Saison ist also nur ein Vorwand, um dem ÖVV und mir die Schuld für den 

geplanten Absprung nach Deutschland in die Schuhe schieben zu können."