10.10.2016

VBC Weiz gewinnt Schlager gegen UVC Graz

Der VBC TLC Weiz setzte sich im Schlager der zweiten ÖVV Cup-Runde gegen den UVC Holding Graz mit 3:2 (25:20, 16:25, 25:21, 23:25, 15:11) durch und steht damit im Achtelfinale. 

Beiden steirischen Teams wurden im Vorfeld Chancen auf den Finaleinzug eingeräumt. Während Weiz im Cup-Derby auf den gesamten Kader zurückgreifen konnte, mussten die Murstädter nur auf Legionär Zoltan Mozer verzichten. "Es war ein Spiel auf hohem Niveau. Natürlich ist es schade, wenn zwei Titelaspiranten schon so früh aufeinander treffen. Wir hatten uns im Cup viel vorgenommen, jetzt ist unser ganzer Focus auf die Meisterschaft gerichtet", resümierte Frederick Laure, Sportlicher Leiter des UVC Graz. 

Keine Blöße gab sich Titelverteidiger SG VCA Amstetten NÖ bei der SG WAT Leopoldstadt/Tigers Sport. Die Gastgeber mussten sich 0:3 (22:25, 18:25, 13:25) geschlagen geben. "Von der Erfahrung der Spieler her ist das keine Landesligatruppe. Die können durchaus in der Bundesliga mithalten. Das war heute ein richtig schwerer Auftakt für die Jungs, aber auch unser bestes Saisonspiel bislang. Thomas Tröthann (23. Punkte, Anm.) hat heute ein unglaublich starkes Match abgeliefert", berichtete Amstettens Sportdirektor Micha Henschke.

Die SG VT Roadrunners Wien/Südstadt/Perchtoldsdorf warf Erstligist SG Raiffeisen Waldviertel mit 3:1 (25:19, 18:25, 25:22, 25:17) aus dem Bewerb. Die Gäste traten im Cup mit einer stark verjüngten Mannschaft an. 

Bei den Damen musste sich die PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg im Duell zweier AVL-Teams dem VC Tirol 0:3 (12:25, 16:25, 15:25) beugen. Klare Auswärtssiege feierten Titelverteidiger VB NÖ Sokol/Post (vs. SG SU Hotvolleys Ybbs), Prinz Brunnenbau Volleys (vs. UVC ZÖFA Mank), der ASKÖ Linz/Steg (vs. Union West-Wien) und der UVC Holding Graz (vs. RB speedvolley Grafenstein). Der TSV Sparkasse Hartberg gewann beim VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt in vier Sätzen. Die TI-apogrossergott-Volley war hingegen beim Zweitligisten VC Raiffeisen Dornbirn chancenlos, verlor in drei glatten Sätzen. 

ÖVV-Cup Herren, 2. Runde 

PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg - UVC Weberzeile Ried im Innkreis 0:3 (14:25, 15:25, 16:25) 

SG WAT Leopoldstadt/Tigers Sport - SG VCA Amstetten NÖ 0:3 (22:25, 18:25, 13:25) 

Sportunion St. Pölten - Union Langenlebarn 2:3 (16:25, 25:21, 22:25, 25:23, 12:15) 

VBC TLC Weiz - UVC Holding Graz 3:2 (25:20, 16:25, 25:21, 23:25, 15:11) 

TI-volley - TV Oberndorf 1:3 (21:25, 27:25, 21:25, 24:26) 

SG VT Roadrunners Wien/Südstadt/Perchtoldsdorf - SG Raiffeisen Waldviertel 3:1 (25:19, 18:25, 25:22, 25:17) 

ATSV St. Valentin - hotVolleys Wien 2:3 (25:22, 27:25, 19:25, 19:25, 18:20) 

VC Voitsberg - VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt 0:3 (21:25, 16:25, 15:25) 

VC Fürstenfeld - VC Hausmannstätten 0:3 (20:25, 14:25, 18:25) 

TSV Volksbank Hartberg - SK Posojilnica Aich/Dob SIEGER AICH/DOB 

Achtelfinale 

Hypo Tirol Volleyballteam - UVC Weberzeile Ried im Innkreis 

SG VT Roadrunners Wien/Südstadt/Perchtoldsdorf - supervolley OÖ 

SG VC/SV MusGym Salzburg - SK Posojilnica Aich/Dob 

hotVolleys Wien - Union Langenlebarn 

VCU Wiener Neustadt - SSV HIB Liebenau 

VC Hausmannstätten - SG VCA Amstetten NÖ 

VBC TLC Weiz - VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt 

TV Oberndorf - Union VBC Steyr 

Spieltermin: Sonntag, 23. Oktober 2016


ÖVV-Cup Damen, 2. Runde 

ATSE Graz - SSV HIB Liebenau 3:2 (25:16, 14:25, 22:25, 26:24, 15:6) 

USV Thalgau - VC Mils 3:0 (25:19, 25:20, 25:20) 

RB speedvolley Grafenstein - UVC Holding Graz 0:3 (8:25, 11:25, 14:25) 

SU Hotvolleys Ybbs - SG VB NÖ Sokol/Post 0:3 (12:25, 9:25, 14:25) 

UVC ZÖFA Mank - SG Prinz Brunnenbau Volleys 0:3 (4:25, 8:25, 11:25) 

Kelemen Volleys Jennersdorf - VBC Krottendorf 3:2 (21:25, 25:19, 19:25, 25:20, 15:11) 

PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg - VC Tirol 0:3 (12:25, 16:25, 15:25) 

Union West-Wien - ASKÖ Linz/Steg 0:3 (14:25, 26:28, 11:25) 

VC Raiffeisen Dornbirn - TI-apogrossergott-Volley 3:0 (25:12, 25:7, 25:13) 

SG Sportunion Bisamberg/Hollabrunn - UVF Melk 3:0 (25:16, 25:17, 25:10) 

VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt - TSV Sparkasse Hartberg 1:3 (23:25, 18:25, 25:21, 17:25) 

UVV Seekirchen - Union Inzing 3:2 (26:28, 18:25, 25:17, 25:14, 15:11) 

Achtelfinale 

Kelemen Volleys Jennersdorf - VC Tirol 

Donau Chemie Volleys Brückl - SG Sportunion Bisamberg/Hollabrunn 

VC Raiffeisen Dornbirn - SG VB NÖ Sokol/Post 

SG Prinz Brunnenbau Volleys - UVC Holding Graz 

USV Thalgau - ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt 

UVV Seekirchen - SG VBV Trofaiach/WSV Eisenerz 

(19) ATSE Graz - ASKÖ Linz/Steg 

Union volleyteam Südstadt - TSV Sparkasse Hartberg 

Spieltermin: Sonntag, 23. Oktober 2016


Aktuell im vsport liveticker