06.03.2018

Turniersieg für Grabher

Julia Grabher gewinnt ihren ersten Titel 2018 in Sao Paulo.  Erneut ein starker Auftritt von Julia Grabher. Nach der erfolgreichen US-Tour mit einem Finaleinzug und dem Semifinale im brasilianischen Curitiba, gewinnt die junge Dornbirnerin das Endspiel beim ITF $ 25.000 in Sao Paulo gegen die Slowenin Tamara Zidansek mit 6:4, 3:6, 6:2.  Nach ihrem Halbfinalsieg im Österreicherinnen-Duell gegen Barbara Haas hat Julia Grabher im Finale nachgelegt und wird sich in der Damenweltrangliste in einer Woche erstmals unter die Top 200 der Welt schieben.
   
Die Heeressportlerin klettert, zumeist unterhalb des öffentlichen Radars, seit Monaten Schritt für Schritt in der Weltrangliste nach oben. Besonders im letzten halben Jahr, hat sich Grabher stark verbessert und konnte auch auf dem "noch" ungeliebten Hardcourt beim Fed Cup in Tallinn spielerisch ansprechende Leistungen zeigen. Turniermäßig ist sie in diesem Jahr ausschließlich auf ihrem Lieblingsbelag, dem Sandplatz, unterwegs, wo sie mittlerweile bei allen Challenger-Turnieren zu den Topfavoritinnen zählt und sich dort in diesem Jahr auch erst zwei Spielerinnen geschlagen geben musste. Begleitet wurde sie von ihrem langjährigen Trainer und TouringCoach Matt Hair der mit ihr viele Jahre hervorragende Arbeit geleistet hat und seit einem Jahr in Kooperation mit Jürgen Waber & dem Trainerteam im TLZ Linz Julia Grabher ausbildet & unterstützt.
    
    Sie hat nun ausgezeichnete Chancen, sich in der Weltrangliste weit nach vorne zu arbeiten. Mit
diesem Ergebnis ist Julia Grabher bereits so gut wie sicher erstmals für die Quali beim Grand-Slam-Turnier in Paris qualifiziert und wird sich somit selbst einen großen Traum erfüllen.