05.11.2016

TC Hard baut die
ersten Padel-Tennisplätze

Der Tennisclub Hard beschreitet mit dem Bau zweier Padel-Tennisplätze wieder einmal neue Wege. Padel-Tennis ist eine aufstrebende, actionreiche Sportart, welche vor allem in den spanisch sprechenden Teilen dieser Welt einen enormen Zulauf erfährt. Padel-Tennis verbindet dabei verschiedene Elemente aus Squash und Tennis.

Padel ist ein Rückschlagsport der im Doppel, auf einem tennisähnlichen Platz (20 Meter x 10 Meter), getrennt durch ein Netz in zwei Spielfeldhälften und umgeben von Glas- und Gitterwänden, gespielt wird. Gespielt wird mit einem Schläger, welcher über eine elastische Schlagfläche verfügt, jedoch konträr zum Tennis nicht bespannt werden muss. Diese Schläger wurden früher aus Holz gemacht und ähnelten dabei einem Paddel, daher der Name Padel- bzw. Paddle-Tennis. Mittlerweile werden die Schläger aber aus robusteren und leichteren Materialien wie Karbon oder Kevlar gefertigt. Die Bälle sind auch tennisähnlich, verfügen aber über einen geringeren Druck. Die Zählweise ist die bestens bekannte aus dem Tennissport.

Im Umkreis von 100 Kilometern um Hard finden sich keine anderen Padelplätze. Der am nächsten gelegene Court findet sich in Zürich, gefolgt von München. In Österreich kann man die Padelplätze an zwei Händen abzählen. Hier wird also etwas wirklich Neues geschaffen bzw. gewagt. Geschaffen wird dies auf dem alten, unbenutzten und sanierungsbedürftigen Hartplatz des Harder Tennisclubs. Padel erfreut sich allmählich auch in Mitteleuropa zunehmender Beliebtheit. Ursprünglich stammt dieser Sport aus Mexiko, ist aber vor allem in Lateinamerika und Spanien eine der meist ausgeübten Sportarten. Im fußballverrückten Argentinien üben über 6 Millionen Menschen den Padelsport aus. Damit befindet sich Padel gleich hinter Fußball auf Platz 2. Auch in Spanien befindet sich die Sportart unter den Top 5.

Mit dem Bau dieser 2 Courts wird das Angebot des Tennisclub Hard damit um eine zusätzliche Attraktion erweitert. Der Spatenstich dazu erfolgt in den nächsten Tagen und eingeweiht werden die Plätze dann offiziell zur Saisoneröffnung Ende April/Anfang Mai 2017.

Der Tennisclub Hard wurde 1972 gegründet, verfügt über ca. 340 Mitglieder und betreibt auf seiner Anlage an der Bregenzer Ach, 9 Sandplätze und zwei Hallenplätze und ab 2017 zwei Padelcourts. Damit ist der Club vom Bodensee hinter dem TC Dornbirn der zweitgrößte seiner Art im wunderschönen Ländle.


Aktuell im vsport liveticker