13.10.2021

Dezimiert - aber
trotzdem motiviert

Der Oktober wird mit drei Spielen einwenig das Zünglein an der Waage. Am Sonntag gastieren die Dornbirner nach einem spielfreien Wochenende in Wimmis, danach folgt das Derby in Wolfurt und ein Heimspiel gegen Uri. Jeder Punkt zählt und wird zeigen, wo die Reise hinführt. Die Liga ist sehr ausgeglichen, jedes Team hat schon Punkte liegen gelassen.  
 
Spielerisch können sich die Dornbirner in den bisherigen Partien keine großen Vorwürfe machen, meist hatte man mehr Ballbesitz, jedoch fehlte nach vorne die letzte Durchsetzungskraft und zum Teil auch das nötige Quäntchen Glück.

Für Coach Francesco Dolce zählen gegen Wimmis nur drei Punkte: „Wir haben schon zu viele Augen liegen gelassen und dürfen nicht mehr verlieren. Es ist eine schwierige Situation, aufgrund vieler verletzter Spieler können wir uns auch bei den Trainings nicht optimal auf die Spiele vorbereiten. Wir wissen, dass Wimmis ein schwieriger und unangenehmer Gegner ist. Wir dürfen jetzt nicht den verlorenen Spielen nachtrauern, müssen nach vorne schauen und uns auf die eigenen Stärken konzentrieren. Trotz dezimiertem Kader werden wir bis zur letzten Sekunde um das Punktemaximum kämpfen.“

Vorige Saison gewannen die Messestädter zuhause das coronabedingt letzte Ligaspiel gegen die Niedersimmentaler mit 3:1, auf den Tag genau ein Jahr später soll ein Wiederholungssieg auf fremden Boden gelingen.?

Schweizer NLA
Sonntag, 17. Oktober 2021
16 Uhr, RHC Wimmis – RHC Dornbirn


Aktuell im vsport liveticker

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.