18.06.2018

Das war denkbar knapp

Es war angerichtet in der Stadthalle, für den großen Showdown um den österreichischen Meistertitel 2018, ging der RHC Dornbirn zusätzlich noch mit einen 3-Tore-Vorsprung in die entscheidende Partie gegen Wolfurt. Die Dornbirner starteten aggressiv, doch Wolfurt ließ sich nicht entmutigen und hielt stark dagegen. Die Erwartungshaltung der Fans wurde durch eine 2:0 Führung der Hausherren zusätzlich genährt, doch riss der Faden abrupt und die Hofsteiger gaben den Ton an, egalisierten vor der Pause den Rückstand zum 2:2. Nach der Pause ging es in der selben Gangart weiter, Dornbirn fand nicht ins Spiel die Fehler häuften sich, Wolfurt reagierte postwendend und setzte den Dornbirnern innert vier Minuten drei Treffer in den Kasten. Das Heimteam erholte sich etwas, konnte aber das Spiel nicht entscheidend in die Hand nehmen, das Zittern erreichte seinen Höhepunkt, jedes Tor war für den Titel entscheidend. Die Tore von Hagspiel und Gomez ließen die Hoffnung unter den Fans auf einen Heimsieg wieder steigen, doch die Gäste hatten immer die passende Antwort parat und fügten den Hausherren eine schmerzliche 4:7Niederlage in der eigenen Halle zu. Schlussendlich entschied das bessere Torverhältnis zugunsten des RHC Dornbirn das Rennen um den Österreichischen Meistertitel 2018.  

Kilian Hagspiel räumte neben der Schweizer U20 Liga auch in der Österreichischen Meisterschaft bei den Herren mit 25 Treffern den Topscorer-Titel ab. Nach der Siegerehrung wurden noch die beiden Spanier Trainer Jesus Gende und Spieler David Rodriguez sehr emotional verabschiedet.  


Österreichische Meisterschaft
RHC Dornbirn – RHC Wolfurt   4 : 7 (2 : 2)
Schiedsrichter: Lewis, Rodrigues Mendes

RHC Dornbirn: Mirantes, Gomes Da Silva; Fäßler 1, Gomez del Torno 1, Kaul, Hagspiel 2, Brunner, Rodriguez, Sahler, Stockinger
RHC Wolfurt: Schüssling; Bartes, Bosch 3, Gallego 2, Zehrer 1, Wolf, Theurer 1, Eberle  


Endtabelle:
1. RHC Dornbirn
2. RHC Wolfurt
3. RHC Villach
4. RHC Dornbirn II


Aktuell im vsport liveticker