01.06.2018

Dornbirner Derby-Sieg

Einen echten Schlagabtausch bekamen die Fans in der HockeyArena beim ersten ÖM-Derby serviert. Wolfurt war zu Beginn feldüberlegen und kam schnell zu guten Chancen, die jedoch nicht verwertet werden konnten. Dornbirn machte es besser und ging durch Konter mit 0:2 in Führung. Die Wolfurter Reaktion ließ nicht lange auf sich warten und fiel massiv aus: Mit 4 Toren innert 6 Minuten drehte man die Partie noch vor der Pause und lag zur Halbzeit verdient mit 4:2 vorne.

Den besseren Start in Hälfte zwei erwischte Dornbirn, doch abermals hatte Wolfurt mit einem verwandelten Standard von Iker Bosch die richtige Antwort parat. Lange Ballstafetten und taktisches Geplänkel gehörten nun der Vergangenheit an, im Sekundentakt ging es hin und her. Und dieses Spiel lag Dornbirn deutlich besser, konnten sie doch bis zur 41. Minute den Rückstand in eine 5:6-Führung umwandeln. Wolfurt suchte nun nochmals vehement den Ausgleich, doch daraus wurde nichts. Stattdessen handelte man sich unnötige blaue Karten ein, was Dornbirn in den letzten Minuten zu einem viel zu hohen 5:8-Auswärtssieg ausnützte.
„Wir haben uns die Partie heute selber verhaut, konnten nicht an die gute erste Halbzeit anschließen. Dass wir am Ende mit 3 Toren Unterschied verlieren, ist äußerst bitter und macht die Aufholjagd beim Rückspiel nicht einfacher“, zeigt sich Wolfurt-Torhüter Klemens Schüssling nach dem Abpfiff enttäuscht über die vermeidbare Niederlage.

Bereits am Samstag wartet mit dem RHC Villach der nächste Gegner auf Robin Wolf & Co. Die Draustädter haben sich auf diese Saison hin aus dem italienischen Ligabetrieb zurückgezogen und spielen heuer nur in der Österreichischen Meisterschaft. Letztes Wochenende feierte Dornbirn einen klaren Sieg in Villach, auch Wolfurt möchte die drei Punkte ins Ländle entführen. Wie seit Jahren sind David Huber und Manuel Parfant die Torgaranten der Villacher, die dieses Jahr durch den hochdekorierten Ex-Cronenberger Martin Schmahl Verstärkung erhalten haben. Im Tor kehrt zudem mit Tobias Suntinger ein alter Bekannter zurück. Wolfurt wird die lange Anreise noch in den Beinen haben, trotzdem dürfen sich die Hofsteig-Jungs in Kärnten im Titelkampf keinen Patzer leisten.

Österreichische Meisterschaft
RHC Wolfurt – RHC Dornbirn 5:8 (4:2)
RHC Wolfurt: Schüssling, Rohner; Zehrer, Bartés 1, Gallego 1, Wolf 1, Eberle, Bosch 2, Winter, Theurer

Nächstes Spiel:
RHC Villach – RHC Wolfurt
Samstag, 02. Juni 2018, 19 Uhr, Ballspielhalle Villach-Lind