12.06.2017

Wolfurt siegt gegen Villach zweistellig

Am heutigen Sonntag empfing der RHC Wolfurt im Rahmen der österreichischen Meisterschaft den RHC Villach. Das Hinspiel in der Draustadt konnten die Vorarlberger bereits mit 7:1 gewinnen. Ohne Winder, Fernández, Eberle und Mohr begann der Gastgeber sehr konzentriert und bis zur neunten Minute hieß es bereits 3:0. Danach riss etwas der Faden und man kassierte unnötige blaue Karten. Villach kämpfte sich auf 3:2 heran. Bartes und Carafí, bei einem weiteren Gegentor durch Huber, stellten den 5:3-Pausenstand her.

Nach der Pause war Wolfurt wieder tonangebend. Nur 28 Sekunden nach Wiederanpfiff stellte Theurer, der an diesem Tag 7 Treffer erzielte, bereits auf 6:3. Wolfurt erhöhte das Score fortlaufend und brachte  mit Laritz, Erath und Goalie Rohner drei Nachwuchshoffnungen zum Einsatz, die mehr als eine Talentprobe ablieferten. Am Ende hieß es 15:4 für den Gastgeber.

Am kommenden Donnerstag kommt es abermals in der HockeyArena zum Saisonfinale und großen Show-Down in der Österreichischen Meisterschaft zwischen dem RHC Wolfurt und dem RHC Dornbirn. Die Ausgangslage ist klar. - Nach dem 2:6 in Dornbirn benötigt der RHCW allerdings fast schon ein kleines Rollhockeywunder, um den Krone noch nach  Wolfurt holen zu können. Ein Sieg mit 4 Toren Differenz benötigen die Bartes-Schützlinge, um das unmögliche möglich zu machen. Dornbirn muss auf die gesperrten Hagspiel und Rodriguez verzichten.

Österreichische Meisterschaft

RHC Wolfurt – RHC Villach 15:4 (5:3)

RHC Wolfurt: Schüssling, Rohner; Carafí 2, Bartés 1, Laritz, Erath, Theurer 7, Zehrer 2, Wolf 3