05.06.2017

RHC Wolfurt verpflichtet 21-Jährigen Spanier

Die laufende Saison ist noch nicht ganz abgeschlossen, dennoch beschäftigen sich die Verantwortlichen beim RHC Wolfurt schon vorwiegend mit der Planung für die neue Spielzeit und basteln eifrig am Mannschaftskader. Eine erste Neuverpflichtung kann nun auch schon vermeldet werden. Der RHC wurde sich mit Hector Gallego einig. Der 21jährige kommt aus Cerdanyola CH, „der Wiege des Rollhockey“ in Spanien. Cerdanyola ist der älteste Club Spaniens, wurde 1936 gegründet und gilt als Nachwuchsschmiede. Berühmtester „Sohn“ des Clubs ist Alberto Borregán, Welt- und Europameister mit Spanien.

Hector verbrachte seine gesamte Rollhockeyausbildung bei Cerdanyola (1 Herren-, 3 Damen- und 18 Nachwuchsteams) und war 4 Jahre Nachwuchstrainer im Club. Die letzte Saison spielte er für CH Ripollet.

Der sympathische Spanier soll für Stabilität in Wolfurts Defensive sorgen und ist natürlich auch fix als Nachwuchstrainer in Wolfurts Juniorenabteilung eingeplant. Er spricht sogar schon etwas Deutsch und hat bereits ein Wirtschaftsstudium abgeschlossen, was die Integration in Wolfurt erleichtern sollte.

„Wir freuen uns schon auf Hector und sind sicher, dass er gut zu uns passt und dem Verein in allen Belangen weiterhelfen wird.“,  ist man im Lager der Wolfurter über den Transfer erfreut.