07.11.2016

Wolfurt unterliegt dem deutschen Pokalsieger

Am vergangenen Samstag gastierte mit der IG Remscheid der deutsche Pokalsieger im Rahmen des CERS-Cup in der HockeyArena an der Ach. Die Wolfurter hatten sich für dieses Spiel viel vorgenommen und begann dementsprechend engagiert. Nach 10 Minuten war es dann folgerichtig auch Wolf, der Wolfurt mit 1:0 in Führung brachte. Fast im Gegenzug dann eine Unachtsamkeit in Wolfurts Hintermannschaft, die Remscheid zum Ausgleich nutzte. Nun war ein Bruch im Wolfurter Spiel zu erkennen. Nach vorne war man etwas zu ungenau und nutzte auch die sich bietenden Chancen nicht, in der Verteidigung schlichen sich zunehmend Nachlässigkeiten ein und so gelang es Remscheid bis zur Pause auf 4:1 davonzuziehen.

Nach der Pause wollte Wolfurt das Spiel nochmals an sich reißen, vergab aber beste Einschussmöglichkeiten, sogar ein Penalty blieb ungenutzt. Besser machten es da die Deutschen, die ihre Konterchancen eiskalt nutzten. 10 Minuten vor Schluss hieß es 1:7, als Fernandez das 2:7 gelang. Zwei weitere Treffer der Deutschen bescherten den enttäuschenden 2:9-Endstand aus Wolfurter Sicht.

„Es wäre sicher mehr drin gewesen, das Ergebnis fiel auch deutlich zu hoch aus, aber das haben wir uns 

selbst zuzuschreiben. Beim Rückspiel in Remscheid in drei Wochen heißt es nun, sich mit einer guten Leistung von der europäischen Bühne zu verabschieden. Wichtig, dass wir jetzt in der Liga wieder in die Spur kommen.“ 

Ergebnis:

RHC Wolfurt – IG Remscheid 2:9 (1:4)

RHC Wolfurt: Schüssling, Mohr; Carafí, Bartés, Wolf 1, Theurer, Fernandez 1, Winder, Laritz K., Zehrer

Weitere Informationen unter:

www.rhc-wolfurt.com

www.srhv.ch


Aktuell im vsport liveticker