27.03.2018

TAGESSIEGE AN KOPF UND VONBANK

Auf dem Bild von links: Philipp Kopf, Kristina Kopf, Michael Vonbank, Clemens Bickel / Foto: Veranstalter

Christina Kopf und Michael Vonbank heißen die Sieger der neunten Auflage von Ski & Golf, das am Samstag und Sonntag in Laterns und Rankweil ausgetragen wurde. Kopf (Rankweil) siegte vor der Vorjahressiegerin Franziska Haldemann (Waldkirch) und Regine Kadgien (Rankweil), bei den Herren klassierte sich – wie im Vorjahr - Othmar Vonbank (Braz) hinter seinem Sohn auf Platz zwei- Tim Flaschel (Bd-Schachen) holte sich Rang drei.

Der Veranstalter „griff“ wie gewohnt auf Schönwetter zurück. In Laterns stand den Rennläufern eine perfekte Rennpiste zur Vergügung. Un auch der Golfplatz in Rankweil präsentierte sich – trotz des langen Winters - in schon sehr gutem Zustand. Michael Vonbank, Juniorenweltmeister von 2014, wiederholte seine Vorjahresbestwerte, fuhr die beste Herrenzeit und spielte dann eine Parrunde, Vater Otmar steigerte sich: Im Vorjahr lag der Senior nach acht Punkte zurück, diesmal nur noch fünf. Die Tagesbestzeit bei den Damen fuhr Franziska Haldemann; Kristina Kopf holte sich aber mit stakren 41 Schlägen den Gesamtsieg um 1,3 Punkte vor Haldemann.

Der Reinerlös der Veranstaltung kommt auch in diesem Jahr zu einem Großteil einem karitativen Zweck zugute, auch die Nachwuchsabteilungen des SK Rankweil und des GC Montfort-Rankweil werden unterstützt.

Die Wertungen

Damen Gesamt
1. Kristina Kopf (Rankweil) 50,47 Sekunden/41 Schläge
2. Franziska Haldemann (Waldkirch) 48,78 /44
3. Regine Kadgien (Rankweil) 62,77/44

Herren Gesamt
1. Michael Vonbank (Bludenz-Braz) 44,71/36
2. Othmar Vonbank (Bludenz-Braz) 45,64/40
3. Tim Flaschel (Bad Schachen) 46,80/39

Die Klassensieger
Damen 1: Kristina Kopf (Rankweil) 50,47 Sekunden/41 Schläge
Damen 2: Regine Kadgien (Rankweil) 62,77/44
Damen 3: Franziska Haldemann (Waldkirch) 48,78 /44  

Herren 1: Michael Vonbank (Bludenz-Braz) 44,71/36
Herren 2: Thomas Rhomberg (Lindau) 50,72/36
Herren 3: Othmar Vonbank (Bludenz-Braz) 45,64/40
Herren 4: Mathias Hiebeler (Kyberg) 58,00/37

Teamwertung
1. Young for ever (Clemens Bickel, Michael Vonbank, Philipp Kopf, Kristina Kopf) 362,35
2. Team R-Racing (Thomas Rhomberg, Ralph Polligkeit, Wolfgang Kopf Cornelia Winz-Rhomberg) 379,21
3. Team Säntis (Franziska Haldemann, Bruno Weibel, Hanspeter Thalmann, Hansruedi Laich) 386,82