25.07.2017

Sebastian Schredt neuer Ragazer Clubmeister

Golf-Nationalspieler Sebastian Schredt kann auf seiner Pendenzenliste einen weiteren Punkt abhaken: Am Wochenende sicherte sich der Schaaner den Clubmeistertitel im GC Bad Ragaz und verwies den Schweizer Nationalspieler Loris Schüpbach auf Rang zwei. Zwei weitere GVL-Verbandsmitglieder, Cornelia Fassold und Ralph Polligkeit, sicherten sich die Siege in der Nettowertung.

Vaduz, 24. Juli 2017 – Zehn Tage vor Beginn der European Team Shield Championship in Pravets (Bulgarien) präsentierten sich Liechtensteins Golf-Nationalspieler am vergangenen Wochenende bei der Clubmeisterschaft in Bad Ragaz in guter Form. Sebastian Schredt spielte beide Tage im Flight mit ASG-Nationalspieler Loris Schüpbach, der mit Handicap +1,9 (gegenüber 1,3 von Schredt) als klarer Favorit ins Turnier gestiegen war. Doch der Liechtensteiner konnte nicht nur eine solide Leistung abrufen, sondern hatte auch seine Nerven im Griff. Am Sonntagmittag waren die beiden Kontrahenten schlaggleich in die Schlussrunde gestartet, Schredt erspielte sich auf den ersten elf Löchern aber einen klaren Vorteil. Mit einem Schlag Vorsprung kam Schredt auf die letzte Bahn – und mit demselben Vorsprung schliesslich auch ins Clubhaus. «Der Clubmeistertitel in Bad Ragaz war natürlich ein Punkt auf meiner To-Do-Liste, doch dass ich dieses Wochenende gegen Loris Schüpbach würde gewinnen können, hätte ich am Freitag noch nicht gedacht», sagte der frischgebackene Clubmeister nach der Siegerehrung mit einem strahlenden Lachen. Mit seiner Leistung von 71, 77 und 73 Schlägen war er mehr oder weniger zufrieden. Nun möchte er die Leistung aus Runde 1 und Runde 3 auch bei der European Team Shield Championship von kommender Woche in Pravets (Bulgarien) abrufen.

Zwei Nettosiege für GVL-Zweitmitglieder

Der Golfverband Liechtenstein (GVL) konnte sich bei der Clubmeisterschaft des GC Bad Ragaz nicht nur über den Clubmeistertitel von Sebastian Schredt, sondern auch über die Netto-Siege seiner beiden Zweitmitglieder Cornelia Fassold und Ralph Polligkeit freuen. Beide schrammte in der Bruttowertung knapp am Podest vorbei. Letzteres gilt auch für die beiden GVL-Nationalspielerinnen Irene Eberle (4., schlaggleich mit der Drittklassierten) und Lisa Sele (ein Schlag hinter Bronze). Bei den Herren klassierten sich die GVL-Nationalspieler Fabian Schredt als Neunter und David Sele als 14.

Die amtierenden Landesmeister Anna Kristina Eggenberger (Titelverteidigerin in Bad Ragaz) und Elias Schreiber (2016 Zweiter bei der Clubmeisterschaft) waren nicht am Start.

Clubmeisterschaft GC Bad Ragaz 2017, GC Bad Ragaz, Par 70, Strokeplay; Brutto Herren: 1. Sebastian Schredt (Bad Ragaz/GVL) 221 (71/77/73), 2. Loris Schüpbach (Bad Ragaz) 222 (78/70/74), 3. Rolf Mannhart (Bad Ragaz) 225 (82/71/72):  Brutto Damen: 1. Monja Mätzler (Bad Ragaz) 150 (74/76), 2. Carin Gisep-Caligari (Bad Ragaz) 158 (80/78), 3. Dominique Bleichenbacher (Bad Ragaz) 167 (83/84) und Irene Eberle (Bad Ragaz/GVL) 167 (82/85). Netto Herren: 1. Ralph Polligkeit (Bad Ragaz/GVL) 217 (78/72/67). Netto Damen: 1. Cornelia Fassold (Bad Ragaz/GVL) 141 (70/71).