03.05.2017

Swiss Ladies Open ab Donnerstag

Julia Unterweger ist Vorarlbergs Beitrag zum Ladies Open in Gams

Bei strahlendem Sonnenschein konnte am Dienstag der «Prolog» der diesjährigen VP Bank Ladies Open auf dem Parcours des GC Gams-Werdenberg über die Bühne gehen. Christoph Mauchle, Mitglied des Group Executive Management der VP Bank Gruppe, spielte bei diesem ProAm im Team mit der Olympionikin Christine Wolf (Österreich); die Vorjahreszweite und der Gastgeber liessen bei der Preisverteilung aber anderen den Vortritt. Den Sieg in der Bruttowertung sicherte sich das Quartett um Proette Julie Aime (Frankreich), Ralph Polligkeit (Schweiz/Bad Ragaz), Wolfgang Kopf (Österreich/Rankweil) und Mathias Rohner (Schweiz/Bad Ragaz) mit 80 Punkten; Aime spielte fünf unter Par und meldete damit Ambitionen fürs Wochenende an.

Das «richtige» Turnier, die zur LET Access Series zählende und mit 40’000 Euro Preisgeld dotierte VP Bank Ladies Open, startet am Donnerstag um 8.30 Uhr mit dem Abschlag von Turnierbotschafterin Melanie Mätzler (Schweiz). Am Start sind 126 Spielerinnen aus 24 Nationen, darunter 19 Amateurinnen. Und drei Proetten mit Olympia-Erfahrung: Fabienne In-Albon (Schweiz/Tee-Off 8.41 Uhr), Victoria Lovelady (Brasilien/Tee-Off 8.30 Uhr) und Christine Wolf (Österreich/Tee-Off 8.52 Uhr) haben am Dienstagabend beim ProAm-Dinner spannende und sehr persönliche Einblicke in olympische Golfturnier von Rio 2016 gegeben.

Aufgrund einer Anfang Woche erlittenen Rückenverletzung musste die Siegerin der letztjährigen LETAS-Order-of-Merit, Sarah Schober (Österreich), die Teilnahme an der VP Bank Ladies Open kurzfristig absagen. Der Weg zum Titel führt in Gams über drei Runden. Nach zwei Tagen erfolgt ein Cut; am Finaltag (Samstag) spielen die Top-40 ums Preisgeld.


Aktuell im vsport liveticker