20.11.2017

Mario He erst im
Finale gescheitert

Österreichs Pool Billard Herren haben beim Eurotour Saison-Abschluss-Bewerb in Treviso/Italien mit Spitzenplatzierungen geglänzt, allen voran der Vorarlberger Mario He.

Der 24-Jährige kämpfte sich bis ins Endspiel, unterlag dort aber dem groß aufspielenden, erst 16-jährigen polnischen Nachwuchsstar Wiktor Zielinski mit 1-9. Zuvor überzeugte der bullige Rankweiler, der in diesem Jahr gemeinsam mit 9er Ball Weltmeister Albin Ouschan den World Cup of Pool gewinnen konnte, einmal mehr mit seinem aggressivem und spektakulären Spielstil und bezwang dabei unter anderem im Achtelfinale den 9er Ball Ex-Europameister Francisco Sanchez Ruiz aus Spanien und im Viertelfinale den 9er Ball Ex-Weltmeister Niels Feijen aus Holland mit 9-5.

Im Halbfinale gegen den frischgebackenen World Pool Series Champion Eklent Kaci aus Albanien setzte sich He in einer Nervenschlacht knapp mit 9-7 durch. Das Endspiel lief hingegen aufgrund des nicht funktionierenden Breaks sowie der absoluten Top-Leistung seines Gegners komplett am Vorarlberger vorbei. Trotzdem zog He via Facebook positiv Bilanz: “Wieder ein großartiges Ergebnis für mich bei der Eurotour mit dem zweiten Platz. Gratulation an Wiktor zu seinem absolut furchtlosen Spiel. Insgesamt bin ich sehr happy mit meiner Performance hier und fühle mich gut und bereit für die 9er Ball WM“ (Anm.: vom 8. – 15. Dezember in Doha/Katar),


Aktuell im vsport liveticker