07.10.2017

Finaltag mit Mario He

Starke Auftakt-Leistung von Österreichs Pool Billard Herren bei den mit 36.000 Euro dotierten Dynamic Billards Klagenfurt Open. Sowohl 9er Ball Weltmeister und Lokalmatador Albin Ouschan als auch seine Nationalteam Kollegen, Mario He aus Vorarlberg und der Tiroler Maximilian Lechner haben in dem zur Eurotour zählenden Einzel-Bewerb den Grunddurchgang erfolgreich absolviert und stehen nach einem weiteren Erfolg in der KO Phase bereits in der Runde der letzten 16.

Ouschan in Topform


Ouschan blieb dabei in der im Doppel KO System ausgetragenen Grundrunde ungeschlagen und demonstrierte eindrucksvoll seine Stärke. Die aktuelle Nummer 4 der WPA Weltrangliste dominierte jede Begegnung klar und wies dabei unter anderem in einem „Duell der Geschlechter“ die WPA Damen eltranglistenführende Chen Siming aus China mit 9-5 in die Schranken.

Im Match um den Aufstieg ins Achtelfinale bezwang der Klagenfurter den 9er Ball Ex-Europameister Francisco Sanchez Ruiz aus Spanien ebenfalls mit 9-5 und unterstrich damit nachhaltig seine Ambitionen auf einen Heimsieg. Nächster Gegner für den 27-Jährigen ist nun der Pole Mieszko Fortunski.

He mit Kampfgeist und Fortuna


Mario He unterlag nach gutem Start mit Siegen gegen Österreichs Nachwuchshoffnung Benjamin Wech (9-2) und gegen den Polen Mariusz Skoneczny (9-6) dem starken Finnen Petri Makkonen mit 4-9, schaffte aber postwendend in der Hoffnungsrunde den Turnaround und zog mit einem 9-4 Sieg gegen den Deutschen „Hall of Famer“ Oliver Ortmann in die KO Phase der besten 32 ein. Dort geriet der 24-Jährigen gegen den Polen Wojciech Szewczyk gefährlich mit 3-7 in Rückstand, profitierte aber im Anschluss von den sich häufenden Fehlern seines Gegners. Als Szewczyk beim Stand von 8-7 eine klare Siegchance vergab war He zur Stelle, erkämpfte den Ausgleich und verbuchte das entscheidende Rack zum 9-8-Sieg mit einer glücklich versenkten 9er Ball Kombinationsstoß. Nun wartet im Achtelfinale mit Mateusz Sniegocki ein weiterer Pole auf Österreichs Nummer 2.


Erfolgslauf für Lechner nach Auftaktdämpfer

Gar nicht nach Wunsch verlief der Turniereinstieg für den Tiroler Maximilian Lechner. Der regierende 9er Ball Staatsmeister zog in seinem Erstrundenspiel gegen den Syrer Mohammad Soufi knapp mit 8-9 den Kürzeren, war dann aber ab der Hoffnungsrunde nicht mehr zu stoppen. Der Innsbrucker überließ in seinen weiteren sechs Begegnungen bis zum Achtelfinale keinem Gegner mehr als vier Rack Gewinne und geht mit entsprechend breiter Brust in den Finaltag im Klagenfurter Sportpark. Sein nächster Gegner wird der Russe Konstantin Stepanov sein.

Chen Siming große Gejagte bei den Damen


Gemeinsam mit dem Herren-Finaltag starten auch die Dynamic Billard Eurotour Klagenfurt Women’s Open, wo alle Augen erneut auf die Nummer 1 der Welt, die Chinesin Chen Siming gerichtet sein werden. Die 23-Jährige aus Shanghai, zuletzt in Breslau bei den World Games erfolgreich, hat in Klagenfurt in der Herren Konkurrenz unter anderem bei ihrem 9-5 Sieg über den britischen 9er Ball Ex-Weltmeister Daryl Peach die Qualität ihres Könnens mehr als eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Der Sprung unter die Top 32 blieb der eleganten Ausnahmekönner jedoch verwehrt. Der 5-9 Niederlage gegen Albin Ouschan folgte das unmittelbare Aus mit einem bitteren 8-9 gegen den Spanier Jose Alberto Delgado, nachdem die Chinesin gegen den Iberer einen 4-7 Rückstand zwischenzeitlich in einen 8-7 Vorsprung verwandelt hatte. Im Damen-Bewerb wird der Sieg jedoch nur über die Asiatin führen.

Jasmin Ouschan nach Fahrradunfall wieder fit

Gespannt dürfen die Fans auf das Abschneiden von Turnier-Mitorganisatorin und „Billard-Botschafterin“ Jasmin Ouschan sein. Die Rekord-Europameisterin hat sich nach einem schmerzhaften Fahrrad-Unfall während eines Trainingslagers in Punta Skala vor wenigen Wochen noch rechtzeitig für den großen Heim-Event in Form gebracht und würde nur zu gerne ihren 13. Women Eurotour Sieg vor eigenem Publikum feiern, „Die Nachwirkungen von meinem Fahrradunfall sind Gott sei Dank nur mehr minimal. Das hätte sicher auch deutlich schlimmer ausgehen können. Jetzt freue ich mich einfach über die sehr gut verlaufene Genesung und werde natürlich mein Bestes geben“.

Das will auch Sandra Baumgartner. Die 31-jährige Klagenfurterin lässt sich die Gelegenheit vor eigener Haustür nicht entgehen, wieder aktiv Eurotour Luft zu schnuppern. Im Jahr 2015 rangierte die 2-fache EM Bronzemedaillengewinnerin aufgrund ihrer konstanten Top-Resultate zwischenzeitlich bereits auf Rang zwei im Women’s European Ranking.


Weitere Informationen:

Dynamic Billard Klagenfurt Open: https://eurotouronline.com/

Dynamic Billard Klagenfurt Women’s Open: https://womeneurotouronline.com/

Facebook: @BillardEventsKlagenfurt

Aktuelle Europarangliste: https://eurotouronline.com/eurotour-ranking/

Aktuelle WPA-Weltrangliste: wpapool.com/ranking/

Mosconi Cup Ranking Team Europe: www.matchroompool.com/mosconi-cup/

ORF Sport+ überträgt an den Finaltagen live:

Samstag, 7.10.2017, 14:30 – 20:00, Herren beide Halbfinale und das Finale

Sonntag, 8.10.2017, 11:30 – 16:30, Damen, Viertelfinale, Halbfinale, Finale